Mein Lauftagebuch 2015

Neues Jahr, neues Lauftagebuch. Damit es nicht zu unübersichtlich wird, habe ich einfach mal eine neue
Seite aufgeschlagen. Weitere Tagebücher:

Lauftagebuch 2014     Lauftagebuch 2013
Lauftagebuch 2012    Lauftagebuch 2011    Lauftagebuch 2010
Lauftagebuch 2007    Lauftagebuch 2008    Lauftagebuch 2009
Laufhistorie vor 2006

Meine Lauf-Statistik 2015:

Anzahl der Läufe:      238
Davon Marathons:     31
Stunden Gesamt:        455:23:18
Kilometer Gesamt:    4944,47
Min/Km im Schnitt:  5,31,5
Stand:                         31.12.2014

 

Woche 53

4 Läufe / 8:00:05 Stunden / 87,30 Kilometer / 5:30,0 Min/Km

So 03. Jan.   Kein Lauf.
Sa 02. Jan.

2:35:15 Stunden
28,50 Kilometer
5:26,8 Min/Km

Alsterwanderweg bis kurz vor Mellingburg und zurück
Noch angenehme 1°C. Liefgut Zunächst 5:37 Min/Km bis Ohlsdorf, 5:31 Min/Km bis zum Wendepunkt vor Mellingburg, dann 5:30 Min/Km zurück bis Ohlsdorf und den Rest mit flottem Endspurt in 5:07 Min/Km.
Hörbuchstart "Die Töchter der Kälte" (Camilla Läckberg)
Fr  01. Jan.   Kein Lauf.
Do 31. Dez.

0:28:03 Stunden
5,09 Kilometer
5:30,6 Min/Km

32. Silvesterlauf der LAV Hamburg-Nord
Mi 30. Dez.   Kein Lauf
Di 29. Dez.

1:00:48 Stunden
11,51 Kilometer
5:16,9 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Anleger Teufelsbrück - Elbewanderweg mit Strand Övelgönne - Altona
Arschkalte 4°C und heftiger Ostwind, der vor allem den Rückweg erschwerte. Trotzdem flotter Lauf. 5:25 Min/Km Hinweg und trotz Gegenwind 5:09 Min/Km zurück. Durch den Jenisch Park kam ich nicht, da schon der Eingang von einem grimmig knurrenden Köter versperrt war. Laut Herrchen war der zwar völlig harmlos und tat nur so, aber ich lief dann doch lieber außen herum, worauf hin ich dann lautstark als „feiges Schwein“, „Arschloch“ und „Scheißläufer“ beschimpft wurde. Tja… und der Köter war bestimmt auch ganz friedlich.

Mo 28. Dez.

3:55:59 Stunden
42,20 Kilometer
5:35,5 Min/Km

74. Öjendorf Marathon

 

Woche 52

5 Läufe / 7:04:57 Stunden / 77,03 Kilometer / 5:31,0 Min/Km

So 27. Dez.   Kein Lauf
Sa 26. Dez.

1:24:30 Stunden
16,16 Kilometer
5:13,7 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Alsterwanderweg - Außenalster (eine Runde) - Stadtpark
14°C, in die Dunkelheit hinein laufend. Flotter Lauf. Die Außenalsterrunde in 37:17 Minuten (5:01 Min/Km). Hörbuch-Finale „Eine Weihnachtsgeschichte“ (Charles Dickens).

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (54 Fotos):

Fr  25. Dez.

1:21:42 Stunden
15,32 Kilometer
5:20,0 Min/Km

Alsterdorf - Eoppendorfer Moor - Borsteler Chaussee - Flughafen - Tarpenbek - Lattenkamp - Stadtpark
9°C, windig. Hörbuch-Start „Eine Weihnachtsgeschichte“ (Charles Dickens).

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (56 Fotos):

Do 24. Dez.

1:20:01 Stunden
15,02 Kilometer
5:19,6 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg - Spielpark Treetzpark - Alsterwanderweg - Alsterdorf
12°C, sonnig. Schöner flotter Lauf. Genau das Richtige, um in fröhliche Weihnachtsstimmung zu kommen.

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (60 Fotos):

Mi 23. Dez.   Kein Lauf
Di 22. Dez.

1:51:48 Stunden
18,38 Kilometer
6:05,0 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Spitalerstraße (Radio Hamburg) - Mönckebergstraße - Jungfernstieg - Außenalster Ost - Stadtpark - Hamburger Laufladen
13°C, Regen, heftiger Wind. Perfekte Voraussetzungen für den Weihnachtsmannlauf 2015 (grummel…). Mit Weihnachtsmannkostüm und Geschenkesack war ich unterwegs. Außerdem die alljährliche Spende für Radio Hamburgs „Hörer helfen Kindern“. Das drückte natürlich auf das Tempo, zumal ich beim Verteilen der 35 Schokoladenweihnachtsmänner auch noch Zeit verlor. Für die Läufer im Laufladen gab es dann natürlich auch Energieriegel und Iso-Drinks. 6:20 Min/Km bis Radio Hamburg, 7:07 Min/Km durch die Innenstadt bis zur Außenalster und von dort den Rest dann in 5:43 Min/Km.

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (30 Fotos):

Mo 21. Dez.

1:06:56 Stunden
12,15 Kilometer
5:30,5 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg mit Strand Övelgönne - Altona
12°C. Zunächst nur windig, später auch recht regnerisch. Lief sehr flüssig und gleichmäßig. Hin- und Rückweg identisch 5:30 Min/Km.

 

Woche 51

4 Läufe / 8:36:39 Stunden / 89,36 Kilometer / 5:46,9 Min/Km

So 20. Dez.   Kein Lauf
Sa 19. Dez.

1:18:50 Stunden
14,19 Kilometer
5:33,3 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg - Spielpark Treetzpark - Alsterwanderweg - Alsterdorf
Graue 11°C. Wegen des Teichwiesen-Marathons am Tag zuvor diesmal nur eine kleine Runde am Samstag. Vermutlich wäre es auch ohne den Marathon kein längerer Lauf geworden, dann mir ging es den ganzen tag schon schlecht. Am Ende lief es dann aber doch noch ganz gut. 5:40 Min/Km Hinweg und gezogen von zwei anderen Läufern 5:28 Min/Km zurück. Geht ja alles, wenn man nur will.

Fr  18. Dez.

4:19:01 Stunden
42,20 Kilometer
6:08,3 Min/Km

1271. Teichwiesen-Marathon
Do 17. Dez.   Kein Lauf
Mi 16. Dez.

1:06:55 Stunden
12,05 Kilometer
5:33,2 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
4°C, Nieselregen. Lief nicht ganz so gut wie am Vortag, aber immer noch gut. Die Hüfte hatte den ganzen Tag über geschmerzt, blieb beim Lauf aber ruhig. Hinweg 5:33 Min/Km, Rückweg 5:32 Min/Km.

Di 15. Dez.

1:51:53 Stunden
20,92 Kilometer
5:20,9 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Bedeckte 6°C. Das lief von Beginn an gut. Nur die GPS-Uhr wollte nicht so richtig. Also mußte später am Computer nachgearbeitet werden. So ergaben sich flotte 5:23 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:22 Min/Km und den Rest mit 5:15 Min/Km.

Mo 14. Dez.   Kein Lauf

 

Woche 50

5 Läufe / 12:35:32 Stunden / 129,83 Kilometer / 5:49,2 Min/Km

So 13. Dez.

4:29:09 Stunden
42,20 Kilometer
6:22,7 Min/Km

16. Siebengebirgsmarathon
Sa 12. Dez.

3:50:58 Stunden
42,20 Kilometer
5:28,4 Min/Km

2. Rubbenbruchseemarathon
Fr  11. Dez.   Kein Lauf
Do 10. Dez.

1:38:16 Stunden
17,46 Kilometer
5:37,7 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Es fing normal an und steigerte sich kontinuierlich. 5:43 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:37 Min/Km und den Rest mit ebenfalls 5:28Min/Km. Nun kann das Marathon-Double ja kommen. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Mi 09. Dez.   Kein Lauf
Di 08. Dez.

1:05:37 Stunden
11,94 Kilometer
5:29,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
12°C. Das lief erstaunlich gut. 5:32 Min/Km hin und 5:27 Mi/Km zurück.

Mo 07. Dez.

1:31:32 Stunden
16,03 Kilometer
5:42,6 Min/Km

Platz der Republik - Palmaille - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
7°C, windig, leichter Regen. In der Nacht hatte ich mir böse den zweiten Zeh rechts gestoßen und humpelte den ganzen Tag nur herum. Gelaufen wurde natürlich trotzdem. Mauer Beginn, wurde dann aber besser ohne gut zu werden. Die 5:30 Min/Km-Marke scheint derzeit unerreichbar. 5:48 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:44 Min/Km und den Rest mit ebenfalls 5:32 Min/Km. Hörbuch-Start „Abgründe“ (Arnaldur Indriðason). Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 49

4 Läufe / 12:54:08 Stunden / 124,81 Kilometer / 6:12,1 Min/Km

So 06. Dez.   Kein Lauf
Sa 05. Dez.

4:45:18 Stunden
42,20 Kilometer
6:45,6 Min/Km

6. Bremer Bergmarathon
Fr  04. Dez.   Kein Lauf
Do 03. Dez.

1:52:57 Stunden
20,13 Kilometer
5:36,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
11°C. Recht müder Start. Mit 5:46 Min/Km zur Außenalster. Entlang der Außenalster jemanden mit Pferdeschwanz entdeckt. Mit Abstand und 5:16 Min/Km hinterher. Den Rest nach Hause dann langsamer werdend mit 5:36 Min/Km. Wieder etwas gelernt. Hörbuch „St. Pauli Nacht“. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Mi 02. Dez.

4:20:46 Stunden
42,20 Kilometer
6:10,8 Min/Km

1266. Teichwiesen-Marathon
Di 01. Dez.   Kein Lauf
Mo 30. Nov.

1:55:07 Stunden
20,28 Kilometer
5:40,6 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Kalt, stürmisch, 5°C. Der erste Lauf nach dem Olympia-Debakel durch eine Stadt, die ich nicht mehr leiden kann. Statt über den Rathausmarkt wird ab nun nur noch um den Rathausmarkt herum gelaufen. Den seit 2001 bei jedem Laufen über den Rathausmarkt üblichen Grüße an den Bürgermeister braucht es nicht mehr (wurde nur unterlassen an Tagen, an denen die Personen Schill bzw. Goetsch als zweite Bürgermeister vertretungsweise die Stadtgeschäfte führten). Diese Stadt und ihrr Bürgermeister braucht keinen Gruß mehr. Es reicht schon, daß ich in ihr laufen… bzw. dabei auf ihr herum trampeln kann/darf/muß. Mit dem tiefen Frust kam ich von Anfang an dann nicht in Tritt. Lief die Strecke aber trotzdem zu Ende. 5:42 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:39 Min/Km und den Rest mit 5:38 Min/Km. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 48

4 Läufe / 11:38:13 Stunden / 94,72 Kilometer / 7:22,3 Min/Km

So 29. Nov.  

Kein Lauf am schwärzesten Tag meines Lebens.
Aus der Traum von Olympia Hamburg 2024. Beim Referendum über die Bewerbung erlitten die Olympiabefürworter eine Niederlage. Es war mehr als nur eine Schande, wie die Stadt Hamburg und ihre Verantwortlichen die Olympia-Bewerbung auf dämliche und peinliche Art und Weise gegen die Wand gefahren hatte.
Wie schon zu bei Themen wie der Hafenstraße oder der Roten Flora ließ sich der vom gesamten Hamburger Volk gewählte Senat mal wieder von einer radikalen und gewalttätigen Minderheit durch die Stadt treiben und sich deren wirre Forderungen aufzwingen. In Falle Olympia ein vollkommen überflüssigen Referendum zu einem Thema, für das es sowohl in der Bevölkerung als auch im Senat eine klare Mehrheit gab.
Anstatt die so oft selbst gepriesene weltoffene und schönste Stadt der Welt endlich an ihren ihr zustehenden Platz zu bringen, gewannen mal wieder die Angst, der Pessimismus und der Stillstand. Wie üblich (dafür meine Anerkennung) brachten die Gegner ihre Anhänger in größerer Anzahl an die Wahlurne als die Befürworter. Wenn aber ein auf Gewaltdrohungen gegründetes Referendum ein im Grunde vorhersehbar nicht repräsentatives Ergebnis hervorbringt und das mit Billigung und Zutun des Senates und der Bevölkerung, dann ist das nicht demokratisch, dann ist das einfach nur peinlich provinziell.
"Oh Scheiße, da will jemand Spaß haben, aber ich bin es nicht. Also darf das nicht sein." DAS IST HAMBURG 2015.
Und dann darf man auch noch hören, daß viele Leute nur deshalb gegen Olympia waren, weil sie ernsthaft glaubten, der neue Stadtteil, der nach 2024 aus dem Olympischen Dorf entstanden wäre, würde dann schon früher gebaut. Hallo?? Kein Olympia, keine Investitionen, kein Olympisches Dorf, keine Nachnutzung. Ach herrje... Hamburg eben.
Das kleinere Kiel präsentierte sich heute weit stolzer als echte Stadt von Welt und stimmte mit 65,6% für Olympia.
Das einzige, was dieses Hamburg noch vor dem endgültigen Absturz in die Bedeutungslosigkeit retten könnte, wäre die schon so oft diskutierte Schaffung eines Nordstaates (Zusammenschluß der Bundesländer Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Niedersachsen) mit Kiel oder Hannover als Hauptstadt.

Sa 28. Nov.

1:48:08 Stunden
19,08 Kilometer
5:40,0 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Kollauwanderweg - Niendorfer Gehege - Flughafen Ost - Tarpenbek - Lattenkamp - Stadtpark
6°C, anfangs Sonne, dann Hagel, später abwechselnd Sonne und Regen. Seit den Terroranschlägen von Paris ist meine Familie in Panik, daß ich während des Paris-Marathons 2016 einem Attentat zum Opfer fallen könnte. Seltsamerweise haben sie aber kein Problem damit, mich durch Hamburg laufen zu lassen, wo an jeder Ecke so ein Kampf-Köter lauert. Zweimal wurde ich alleine an diesem Tag angefallen. Der Erste am Kollauwanderweg. Dem entging ich noch, in dem ich weiträumig auswich. Unter lautstarken Beschimpfungen des Hundehalters, ich „Scheißjogger“ solle mich nicht so anstellen. Der Zweite erwischte mich in der Himmelstraße. Da Frauchen sic nicht kümmert, mußte ich den Köter eben anschreien. Da war er dann bald wieder friedlich. Ein Dritter wollte mir noch im Stadtpark an die Wäschen saß aber hinterm Zaun fest. Also setzte ich ganz dicht an den Zaun und grinste ihn an, während aus Leibeskräften kläffte und knurrte und mit Gewalt durch den Zaun wollte. Hörbuch-Start „Hafenmord“ (Katharina Peters).

Fr  27. Nov.   Kein Lauf
Do 26. Nov.

6:41:08 Stunden
42,28 Kilometer
9:29,3 Min/Km

S-Bahn 'Hamburg 2024' Marathon
Mi 25. Nov.   Kein Lauf
Di 24. Nov.

1:03:23 Stunden
11,14 Kilometer
5:41,4 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
3°C, windig, teils regnerisch. Verdammt müdes Gelaufe. Manchmal habe ich schon das Gefühl, es handele sich um ein stetiges Bergab in Sachen Tempo und Kondition. Vom schnellen Finale beim Marienburg-Marathon war jedenfalls nichts mehr zu spüren. Hin und zurück jeweils in 5:41 Min/Km.

Mo 23. Nov.

2:05:34 Stunden
22,22 Kilometer
5:39,1 Min/Km

Platz der Republik - Palmaille - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt (jetzt mit Weihnachtsmarkt) - Außenalster Ost - Stadtpark - Jahnkampfbahn
Zum Tag der Beerdigung von Helmut Schmidt noch einmal eine Schweigeminute am Rathaus. Ansonsten aber ein durchaus fröhlicher Lauf mit Olympiafahne auch über die Jahnkampfbahn und bei hartnäckig spaßverweigernden Olympiagegnern an der Haustür vorbei (grins). 5:56 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:44 Min/Km und den Rest mit ebenfalls 5:44 Min/Km. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 47

5 Läufe / 10:29:39 Stunden / 107,10 Kilometer / 5:52,7 Min/Km

So 22. Nov.   Kein Lauf
Sa 21. Nov.

4:25:31 Stunden
42,22 Kilometer
6:17,3 Min/Km

3. Schloß Marienburg Marathon
Fr  20. Nov.    
Do 19. Nov.

1:04:23 Stunden
11,24 Kilometer
5:43,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
12°C, stürmisch, regnerisch. Einigermaßen locker und problemlos. Hörbuch-Start „Skrupellos“(Val McDermid). Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Mi 18. Nov.

2:02:26 Stunden
22,10 Kilometer
5:32,4 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland (mit Lauf aufs Dach)- Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Domplatz - Mönckebergstraße - Spitalerstraße - Außenalster Ost - Stadtpark - Jahnkampfbahn
11°C, Sturmböen. Krank ja, kränker nicht. Also konnte ich weiter laufen gehen. Zum Gedenktag an die Anschläge von Paris (13.11.2015) sogar mit französischer Fahne. Das muß man sich einmal vorstellen. ICH laufe mit einer FRANZÖSISCHEN Fahne durch Hamburg. Wie bekloppt die Welt doch geworden ist. Das lief recht gut und ich bekam außergewöhnlich viel Zuspruch auf der Strecke.

Für größere Fotos auf die Bilder klicken (5 Fotos):

Di 17. Nov.

1:04:23 Stunden
11,54 Kilometer
5:34,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
11°C, stürmisch, trocken. Kein schöner Lauf. Es fing zwar ganz gut an, ließ dann aber bald nach. Wegen der anhaltenden Erkältungstendenz bemühte ich mich auch gar nicht. Hörbuch-Finale „Weiße Nächte“ (Åsa Larsson).

Mo 16. Nov.

1:52:56 Stunden
20,00 Kilometer
5:38,8 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
13°C, etwas Nieselregen, sonst trocken. Mist, hatte den Laufrucksack vergessen und mußte nun alle Klamotten mit der Plastiktüte in der Hand nach Haus laufen. Dazu die Dauererkältung. Ich bin derzeit einfach nur krank und kaputt. 5:45 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:32 Min/Km und den Rest mit 5:31 Min/Km. Das fühlte sich vom tempo her schon an wie fliegen. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 46

4 Läufe / 6:53:53 Stunden / 71,83 Kilometer / 5:45,7 Min/Km

So 15. Nov.   Kein Lauf
Sa 14. Nov.

2:28:51 Stunden
25,56 Kilometer
5:49,4 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg - U1 via Fuhlsbüttel bis Langenhorn Nord - Neuberger Weg - Flughafen Ost - Ohlsdorf - Alsterwanderweg - Alsterdorf
12°C, Sturmböen, teils heftiger Regen. Mal ein ganz neuer Weg zu einem traurigen Anlaß. Zu Ehren von Helmut Schmidt machte ich trotz des (typisch hamburger) Sauwetters einen Ausflug zu seinem Wohnhaus, in dem er vier Tage zuvor verstarb. Vor dem Haus ein Blumenmeer und Dutzende Leute, die sich ebenfalls nicht vom Wetter verjagen ließen. Ruhiger und gemächlicher Lauf. Die Resterkältung will einfach nicht weichen.

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (48 Fotos):

Fr  13. Nov.   Kein Lauf
Do 12. Nov.

1:35:51 Stunden
17,01 Kilometer
5:38,1 Min/Km

Platz der Republik- Königstraße - Park Fiction - Bernhard-Nocht-Straße - Michel-Park - Rathaus - Außenalster Ost - Stadtpark
Sonnig 15°C, die sich im Wind deutlich kühler anfühlten. Zwei Pausen legte ich ein. Eine im S-Bahnhof Jungfernstieg, wo man eine Treppe in ein Leichtathletikstadion umgewandelt hatte. Und eine vor dem Rathaus. Eine Schweigeminute für den Dienstag verstorbenen Helmut Schmidt. Lahme 5:47 Min/Km bis zur Außenalster, dort bessere 5:24 Min/Km und den Rest mit 5:28 Min/Km. Insgesamt deutlich lockerer als noch zwei Tage zuvor. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Mi 11. Nov.   Kein Lauf
Di 10. Nov.

1:04:22 Stunden
11,12 Kilometer
5:47,3 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Stürmische 16°C. Ab Beginn ein ziemliches Gequäle, das auch auf dem Rückweg mit Windunterstützung nur unwesentlich besser wurde. Verfluchte Resterkältung. 5:52 Min/Km Hinweg, 5:42 Min/Km Rückweg.

Mo 09. Nov.

1:44:49 Stunden
18,14 Kilometer
5:46,7
Min/Km

Platz der Republik- Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark - Jahnkampfbahn
Windige 15°C. Ein wenig Werbung für Hamburgs Olympiabewerbung. Mit entsprechender Olympia-Fahne lief ich durch die Stadt und bekam vermehrt positive Reaktionen. Mit Resterkältung lief es allerdings recht langsam. 5:54 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:44 Min/Km und den Rest inklusive einer (Werbe-) Runde Jahnkampfbahn mit 5:35 Min/Km. Danach noch zwei Runden Zirkeltraining zur Wintersaison-Eröffnung in der Turnhalle. Ich war erstmals seit Juli wieder dabei. Den Rest der Sommersaison hatte ich pausiert.

 

Woche 45

1 Läufe / 4:37:20 Stunden / 42,15 Kilometer / 6:34,8 Min/Km

So 08. Nov.   Kein Lauf
Sa 07. Nov.

4:37:20 Stunden
42,15 Kilometer
6:34,8 Min/Km

73. Öjendorf Marathon
Fr  06. Nov.   Kein Lauf. Erkältet.
Do 05. Nov.   Kein Lauf. Erkältet.
Mi 04. Nov.   Kein Lauf. Erkältet.
Di 03. Nov.   Kein Lauf. Erkältet.
Mo 02. Nov.  

Kein Lauf. Erkältet. Die nun schon siebte Laufpause im Jahr 2015. Entweder erkältet oder das Schienbein oder auch beides zusammen. Diesmal wieder eine Erkältung. Schon erstaunlich, daß ich trotzdem noch keinen Marathon absagen mußte.

 

Woche 44

2 Läufe / 3:07:48 Stunden / 31,20 Kilometer / 6:01,2 Min/Km

So 01. Nov.  

Rückreise von Italien

Sa 31. Okt.  

In Florenz hatte ich 2013 schon ständig nur gefroren, war in Rom 2014 naß bis auf die Knochen geworden, aber am Gardasee war es noch viel schlimmer. Wenn Leute ins „warme Italien“ fahren, um dort „Sonne zu tanken“, kann das nur ein dämlicher PR-Gag sein. Eine heftige Erkältung hatte ich bekommen. Vielen Dank auch, Trotzdem hatte ich bis zuletzt gehofft, den geplanten Lauf noch durchzuziehen, gab aber um 4.10 Uhr auf und blieb liegen.

Fr  30. Okt.   Kein Lauf
Do 29. Okt.

1:40:06 Stunden
16,32 Kilometer
6:08,0 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Gardasee - Garda/Torri del Benaco
Mi 28. Okt.   Kein Lauf
Di 27. Okt.

1:27:42 Stunden
14,88 Kilometer
5:53,6 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Venezia
Mo 26. Okt.   Kein Lauf

 

Woche 43

5 Läufe / 9:44:29 Stunden / 107,22 Kilometer / 5:27,1 Min/Km

So 25. Okt.

3:54:28 Stunden
42,71 Kilometer
5:29,4 Min/Km

30a Venicemarathon
Sa 24. Okt.   Kein Lauf. Anreise nach Venedig.
Fr  23. Okt.

1:01:51 Stunden
11,39 Kilometer
5:25,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
14°C, leicht windig. Mit Reiseführer Venedig im Ohr ging lief es recht gut uns war ausnahmsweise mal schneller als es sich anfühlte. Zwar schmerzfrei, aber reichlich verschnupft. 5:27 Min/Km der Hinweg, 5:24 Min/Km der Rückweg.

Do 22. Okt.

1:51:02 Stunden
20,00 Kilometer
5:33,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Jede Menge Nieselregen. Und Durchfall. Mir ging es schon den ganzen Tag nicht so gut. Also Zwischenstop auf der Toilette unter dem Rathausmarkt. Am Ende war ich froh, die 20 Kilometer über die Bühne gebracht zu haben. 5:34 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:32 Min/Km und den Rest in 5:32 Min/Km.
Hörbuch-Finale „Ostseesühne“ (Eva Almstädt).

Mi 21. Okt.

1:05:13 Stunden
12,01 Kilometer
5:25,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
9°C, bedeckt. Mit Ausnahme einer kürzeren Schwächeperiode gegen Ende des zweiten Drittels lief es ganz ordentlich. Hinweg 5:27 Min/Km, Rückweg 5:25 Min/Km.

Di 20. Okt.

1:51:55 Stunden
21,11 Kilometer
5:18,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
9°C, bedeckt. Lief von beginn an gut, wurde dann richtig schnell. Die letzten 400 Meter in 98 Sekunden. Endlich mal wieder Laufen mit schmerzfreiem linkem Bein. 5:23 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:19 Min/Km und den Rest in 5:05 Min/Km.

Mo 19. Okt.  

Kein Lauf. Nach dem chaotischen Lissabon-Wochenende brauchte ich einen Tag Pause.

 

 

Woche 42

2 Läufe / 5:49:31 Stunden / 62,71 Kilometer / 5:34,4 Min/Km

So 18. Okt.

3:59:30 Stunden
42,67 Kilometer
5:36,8 Min/Km

30. Rock'n'Roll EDP Lisboa Maratona
Sa 17. Okt.  

Abreise nach Lissabon.

Fr  16. Okt.  

Kein Lauf. Erkältung.

Do 15. Okt.  

Kein Lauf. Erkältung.

Mi 14. Okt.  

Kein Lauf. Erkältung. War ja klar… kaum daß es mal richtig gut lief…

Di 13. Okt.

1:50:01 Stunden
20,04 Kilometer
5:29,4 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Bitterkalte 8°C. Mit war schon den ganzen Tag kalt. Und von vielen Essen beim Rückflug aus Budapest hatte ich Magenschmerzen. Gelaufen wurde aber trotzdem.  Der Anfang war nur leidlich schnell, aber nahezu schmerzfrei. Hinter der Außenalster wurde es dann zusehend schneller, ehe ich ab Stadtpark ins Rasen kam und die letzten beiden Kilometer unter zehn Minuten lief. Das hatte ich ja ewig nicht mehr. 5:36 Min/Km bis Außenalster, dort 5:29 Min/Km und der Rest dann 5:10 Min/Km. Hörbuch-Start „Ostseesühne“ (Eva Almstädt).

Mo 12. Okt.  

Rückreise von Budapest

 

Woche 41

6 Läufe / 11:31:59 Stunden / 122,87 Kilometer / 5:37,9 Min/Km

So 11. Okt.

3:58:06 Stunden
42,99 Kilometer
5:32,3 Min/Km

30. Spar Budapest International Marathon
Sa 10. Okt.

1:19:03 Stunden
13,62 Kilometer
5:48,2 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Budapest / Belváros - Lipótváros - Margitsziget
Fr  09. Okt.  

Anreise nach Budapest

Do 08. Okt.

1:03:47 Stunden
11,27 Kilometer
5:39,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Regnerische 13°C. Erstmals seit April lief ich wieder in langer Hose. Das lief ganz ordentlich und war zum Ende hin recht flott. Zumindest relativ zum aktuellen Durchschnittstempo. Hörbuch-Finale „Luftgärten“ (Val McDermid).

Mi 07. Okt.

2:01:01 Stunden
20,94 Kilometer
5:46,8 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
14°C, erst trocken, ab Außenalster Platzregen. Das fühlte sich schnell an und war schmerzfrei. Beim Blick auf die Zeiten war es aber eher so, daß ich den Schongang inzwischen optimiert hatte. 5:47 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:46 Min/Km und den Rest in 5:45 Min/Km. Minimalistischer Steigerungslauf.

Di 06. Okt.

1:18:50 Stunden
14,05 Kilometer
5:36,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Naßkalte und regnerische 13°C. Alles neu? Ich war eine Weile nicht mehr dort gewesen. Inzwischen stehen über dem Elbtunneldeckel Flüchtlingsunterkünfte. Wie schnell das Bauen doch geht, wenn man es mit den Bauvorschriften nicht so genau nehmen muß. Und im Jenisch Park war Sportfest. Also richtig viele Zuschauer und nicht immer nur diese Köter. Läufer gab es aber relativ wenige. Bei mir lief es von ein paar Problemen mit dem Knie ungewohnt schmerzfrei. Und so hatte ich trotz Schongang ordentlich Tempo drauf. Hinweg mit 5:38 Min/Km, Rückweg dann 5:34 min/Km.

Mo 05. Okt.

1:51:12 Stunden
20,00 Kilometer
5:33,6 Min/Km

Warme 18°C. Das lief einigermaßen schmerzfrei und recht flott, wenn gleich der notwendige  krumme Schongang schon recht anstrengend ist. Und kurze Beschleunigungen, um noch über Ampeln zu kommen, sind nicht möglich. Das nervt, Genauso wie die ständig neuen Gitter  im Stadtpark. Inzwischen hat sogar schon jemand ein Loch in eines der Gitter geschnitten, weil man sonst gar nirgends mehr hinkäme, auch nicht zum Fußballplatz. Da muß schon jemand mit schwerem Gerät angerückt sein, die Gitter sind nämlich ziemlich stabil. 5:36 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:27 Min/Km und der Rest in 5:34 Min/Km.

 

Woche 40

5 Läufe / 7:48:44 Stunden / 81,15 Kilometer / 5:46,6 Min/Km

So 04. Okt.   Kein Lauf
Sa 03. Okt.

2:07:02 Stunden
22,00 Kilometer
5:46,5 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg bis Kritenbarg und zurück - Alsterdorf
Sonnige 19°C. Der Hinweg lief etwas schwerfällig. Das Gehumpel lief nicht so rund. Erst auf dem Rückweg wurde es besser und schmerzfreier. Offenbar kann ich derzeit nur jenseits von zwanzig Kilometern vernünftig laufen. Gesteigerter Lauf von 5:58 Min/Km auf dem ersten Abschnitt über 5:55 Min/Km und 5:42 Min/Km bis 5:33 Min/Km auf den letzten 5,5 Kilometern.

Fr 02. Okt.

1:14:11 Stunden
12,66 Kilometer
5:51,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Statt Marathon also nur eine gang gewöhnliche Runde. Mit dem schmerzenden Bein war das eine ziemlich unschöne Lauferei. Aber immerhin laufe ich eine sehr gleichmäßige Geschwindigkeit. Hin und zurück in identischem Tempo.

Do 01. Okt.  

Ein Tag Laufpause. Ich wollte am Folgetag eigentlich an den Teichwiesen Marathon laufen. Der fiel dann aber wegen Teilnehmermangel aus. Als ich das erfuhr, war es aber schon zu spät, doch noch laufen zu gehen.

Mi 30. Sep.

1:33:59 Stunden
16,33 Kilometer
5:45,3 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster West - Stadtpark
Sonnige 17°C. Lief wieder holprig, aber okay. Der Absperrwahnsinn rund um die Bauarbeiten am Planetarium wird immer verrückter. Ständig werden neue Zäune aufgebaut und immer wieder muß man sich andere Wege durch das Unterholz im Stadtpark suchen. 5:43 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:48 Min/Km und der Rest in 5:47 Min/Km.

Di 29. Sep.

1:03:31 Stunden
11,10 Kilometer
5:43,3 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Sonnige 17°C. Es war das derzeit übliche Gehumpel, aber in noch ansprechendem Tempo. Hin und zurück nahezu identisches Tempo. Hörbuch-Start „Luftgärten“ (Val McDermid).

Mo 28. Sep.

1:50:01 Stunden
19,06 Kilometer
5:46,3 Min/Km

Platz der Republik - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
17°C, sonnig. Mit schmerzendem linken Bein war das sehr mühselig. Auf der Michel-Wiese kürzte ich ebenso ab wie im Stadtpark, um noch mit Ende des Hörbuchs zu Hause zu sein. 5:47 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:44 Min/Km und der Rest noch in 5:46 Min/Km. Hörbuch-Finale „Der erste Liebe nach 19 vergeblichen Versuchen“ (John Green).

 

Woche 39

4 Läufe / 7:23:12 Stunden / 80,72 Kilometer / 5:29,4 Min/Km

So 27. Sep.  

Ich sollte mehr laufen. 79,9 Kilo das aktuelle Gewicht. Bis April waren es noch 74 bis 75 Kilo. Inzwischen also fast 80 Kilo. Diese Marke hatte ich zuletzt am 08. Dezember 2006 überschritten. Es ist nicht auszuschließen, daß die diversen Schmerzen beim Laufen auch Folge des stetig ansteigenden Gewichts sind.

Sa 26. Sep.

2:27:44 Stunden
26,37 Kilometer
5:36,1 Min/Km

2024mal um den Mühlenteich - Laufen für Olympia
Fr  25. Sep.   Kein Lauf
Do 24. Sep.

1:50:00 Stunden
20,26 Kilometer
5:25,8 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
18°C, sonnig. Das lief noch besser als am Vortag, auch wenn diesmal doch wieder das linke Schienbein nervte. 5:28 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:21 Min/Km und der Rest noch in 5:24 Min/Km. Problematisch wurde es nur im Stadtpark. Die Baustelle am Planetarium wächst immer weiter und es werden immer mehr Laufwege und mögliche Ausweichwege gesperrt.

Mi 23. Sep.

1:13:57 Stunden
13,28 Kilometer
5:34,1 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg mit Strand Övelgönne- Altona
17°C, bedeckt. Das lief recht gut. Ohne besondere Schmerzen lief ich ruhig mit 5:54 Min/Km hin und 5:29 Min/Km zurück. Die Runde im Jenisch Park dazwischen 5:42 Min/Km.

Di 22. Sep.

1:51:31 Stunden
20,81 Kilometer
5:21,5 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
17°C, bedeckt, teils kräftiger Wind. Erstaunlicher Weise fast schmerzfrei im linken Bein. Dafür murrten jetzt die Knie und Hüften, aber egal. 5:28 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:12 Min/Km und der Rest noch in 5:18 Min/Km. Hörbuch-Start „Der erste Liebe nach 19 vergeblichen Versuchen“ (John Green).

Mo 21. Sep.   Kein Lauf

 

Woche 38

4 Läufe / 8:20:03 Stunden / 86,49 Kilometer / 5:46,9 Min/Km

So 20. Sep.

3:59:27 Stunden
42,44 Kilometer
5:38,5 Min/Km

16. Sparkassen Küstenmarathon
Sa 19. Sep.   Kein Lauf
Fr  18. Sep.   Kein Lauf
Do 17. Sep.  

Kein Lauf. Nun tat auch noch die linke Schulter so weh, daß ich nachts nicht mehr drauf schlafen konnte. Ob das auch eine Folge des grausig-humpeligen Laufstils war? Das war nun schon die fünfte (!!) Laufpause im Jahr 2015.

Mi 16. Sep.

1:30:00 Stunden
15,20 Kilometer
5:55,3 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster West - Stadtpark
18°C, Regen in der zweiten Hälfte. An drei aufeinander folgenden Tagen laufen geht derzeit eigentlich gar nicht. Aber der Terminplan ließ mir keine Wahl. Entsprechend schmerzhaft humpelte ich über den Kurs. Nicht einmal die sonst so willkommene Schmerzfreiheit ab Kilometer 7 oder 8 wollte sich nicht mehr einstellen. Irgendwie schliff sich aber doch ein Tempo ein mit dem ich so mit Ach und Krach nach Hause kam.

Di 15. Sep.

1:06:25 Stunden
11,33 Kilometer
5:51,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
17°C, bedeckt, zeitweise sehr windig. Wieder humpelte ich mehr schlecht als recht über den Kurs. 5:49 Min/Km Hinweg und 5:55 Min/Km zurück. Am Anstieg zurück nach Altona ächzte ich am meisten.

Mo 14. Sep.

1:44:11 Stunden
17,52 Kilometer
5:56,8 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Anfänglich strömender Regen, danach trocken. Unwesentlich besser als Samstag. Immerhin schaffte ich, wenn auch mit Mühe, alle Abschnitte unter 6:00 Min/Km. 5:57 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:54 Min/Km und den Rest 5:58 Min/Km.

 

Woche 37

4 Läufe / 6:12:43 Stunden / 61,65 Kilometer / 6:02,7 Min/Km

So 13. Sep.   Kein Lauf
Sa 12. Sep.

1:53:31 Stunden
17,65 Kilometer
6:25,9 Min/Km

Stadtpark - Rübenkamp - Ohlsdorf - Rathsmühlenbrücke - Alsterwanderweg - Lattenkamp - Stadtpark
Start erst um 20.01 Uhr. Und gleich an der neuen Baustelle am Planetarium im Stadtpark von so einem dämlichen Köter in die Falle gedrängt. Toller Start. Wirklich besser wurde es auch nicht. Die erste Stunde humpelte ich mit fast schon historisch langsamen 6:36 Min/Km durch die Gegend, danach ohne Köter immerhin mit 6:15 Min/Km. Das Humpeln und die ganzen Schmerzen gehen mir massiv auf den Senkel.

Fr  11. Sep.   Kein Lauf
Do 10. Sep.

1:40:39 Stunden
17,00 Kilometer
5:55,2 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Warme 20°C. Wieder äußerst mittelmäßig. Ein müßiges Gelaufe. Keine Tempoverschärfungen möglich. Man läuft sehenden Auges völlig hilflos auf das Rot an der Ampel zu. Langsamer geht auch nicht, das wäre dann gehen. 5:55 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:52 Min/Km und der Rest in schwer erkämpften 5:58 Min/Km.

Mi 09. Sep.  

Kein Lauf. Lieber das Bein schonen.

Di 08. Sep.

1:06:11 Stunden
11,23 Kilometer
5:53,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Sonnige 20°C. Das lief ab Beginn nicht rund. Da ich schon zu Beginn verkehrsbedingt etliche Kurven laufen mußte, tat das linke Bein gleich wieder weh und wurde auch nicht mehr besser. Mit 5:51 Min/Km Hinweg und 5:55 Min/Km Rückweg humpelte ich über die Strecke.

Mo 07. Sep.

1:32:22 Stunden
15,77 Kilometer
5:51,4 Min/Km

Platz der Republik - Palmaille - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Mönckebergstraße - Hauptbahnhof - Außenalster Ost - Stadtpark
Sonnig 20°C. Genau ein Jahr nach meinem Rekordlauf beim Alsterlauf (10 Kilometer, 39:36 Minuten) brauchte ich für die ersten zehn Kilometer 59:20 Minuten. Dabei war ich bis Hauptbahnhof mit 6:05 Min/Km unterwegs, an der Außenalster mit 5:38 Min/Km und den Rest in 5:47 Min/Km. Im Schongang ab Kilometer 6 weitgehend schmerzfrei. Hörbuch-Start „Abgeblasen“ (Val McDermid).

 

Woche 36

3 Läufe / 6:38:38 Stunden / 67,68 Kilometer / 5:53,4 Min/Km

So 06. Sep.   Kein Lauf
Sa 05. Sep.

4:14:05 Stunden
42,49 Kilometer
5:58,8 Min/Km

Farø Broløb
Fr  04. Sep.   Kein Lauf
Do 03. Sep.

1:03:52 Stunden
11,12 Kilometer
5:44,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Das linke Bein machte den veränderten Laufstil wieder gut mit. Das machte doch Mut für den Marathon am Samstag. Ich würde zwar das Zeitziel so um 20 Minuten auf 4:20 Stunden nach oben korrigieren müssen, aber auf die langsamere Art und Weise sollte ich durchkommen.

Mi 02. Sep.

1:20:41 Stunden
14,07 Kilometer
5:44,1 Min/Km

Platz der Republik - Palmaille - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster West - Stadtpark
Angenehme 19°C. Nach einer Woche Pause endlich wieder auf der Piste. Das linke Bein war nur leidlich besser geworden, aber vor dem Farø Broløb am Samstag mußte ja mal getestet werden. Ich lief sehr hinterfußbetont, um das Schienbein zu schonen. Das klappte recht gut, war nur leicht anstrengender als das normale Laufstil, drückte aber spürbar auf das Tempo, welches ich gleichmäßig durch alle Abschnitte beibehielt. Ich lief zwar nur eine verkürzte Strecke im Gegensatz zu sonst, dennoch war es ein echter Triumph, erstmals nach 29 Tagen wieder von der Arbeit bis nach Hause gelaufen zu sein.

Di 01. Sep.   Kein Lauf. Bein kaputt.
Mo 31. Aug.   Kein Lauf. Bein kaputt.

 

Woche 35

3 Läufe / 4:00:01 Stunden / 43,72 Kilometer / 5:29,4 Min/Km

So 30. Aug.   Kein Lauf. Bein kaputt.
Sa 29. Aug.  

Kein Lauf. Bein kaputt. Vielleicht sollte ich es mal mit Diät versuchen. So lange ich das Gewicht bei 74 Kilo hielt, hatte ich selten Probleme mit den Beinen. Seit ich startend ab April 2015 stetig auf 79 Kilo anschwoll kamen die Probleme immer häufiger.

Fr  28. Aug.   Kein Lauf
Do 27. Aug.

0:44:20 Stunden
7,28 Kilometer
6:05,4 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken
Diesmal wurde es mit dem Bein nicht besser. Schon auf der Elbchaussee merkte ich, daß das nichts werden würde. Irgendwie merkwürdig, dann den ganzen Tag über war das Bein in Ordnung. Ich humpelte ohne die üblichen Umwege im Rosengarten oder am Dockland zur U-Bahn Landungsbrücken durch (6:02 Min/Km). Mit der U-Bahn ging es zur Haltestelle Alsterdorf und von da noch 1,04 Kilometer humpelnd nach Hause (6:24 Min/Km).

Mi 26. Aug.

1:50:01 Stunden
20,71 Kilometer
5:18,7 Min/Km

Alsterdorf - Flughafen Ost - Krohnstiegtunnel - Flughafen Ost - Tarpenbek - Stadtpark
25°C, schwül-heiß. Immer noch Probleme mit dem linken Bein. Immerhin ließen die Schmerzen wie gewöhnlich beim Laufen nach. Diesmal nach drei Kilometern. So konnte ich das Tempo stetig steigern und schaffte zum Ende hin sogar einen Spurt. Hörbuch-Start „Das Rosie-Projekt“ (Graeme Simsion).

Di 25. Aug.   Kein Lauf
Mo 24. Aug.

1:25:40 Stunden
15,73 Kilometer
5:26,8 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Schweden - Rättvik / Springkällan

 

Woche 34

3 Läufe / 15:07:33 Stunden / 116,28 Kilometer / 7:48,3 Min/Km

So 23. Aug.   Kein Lauf
Sa 22. Aug.

12:35:11 Stunden
90,58 Kilometer
8:20,2 Min/Km


2. Ultravasan 90
Fr  21. Aug.   Kein Lauf
Do 20. Aug.

1:02:51 Stunden
10,50 Kilometer
5:59,1 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf M/S Baltic Princess - Saltsjön
Mi 19. Aug.   Kein Lauf
Di 18. Aug.

1:29:31 Stunden
15,20 Kilometer
5:53,4 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Stockholm - Stockholm Highlight Run
Mo 17. Aug.   Kein Lauf

 

Woche 33

4 Läufe / 4:41:41 Stunden / 48,54 Kilometer / 5:48,2 Min/Km

So 16. Aug.

1:20:36 Stunden
13,32 Kilometer
6:03,1 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Stockholm - Runt Kungsholmen & Lilla Essingen
Sa 15. Aug.   Kein Lauf
Fr  14. Aug.

1:08:28 Stunden
11,11 Kilometer
6:09,8 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Stockholm - Runt Riddarfjärden
Do 13. Aug.   Kein Lauf
Mi 12. Aug.

1:11:21 Stunden
13,00 Kilometer
5:29,3 Min/Km

Alsterdorf - Eppendorfer Moor - Borsteler Chaussee - Flughafen - Tarpenbek - Lattenkamp - Stadtpark
Frische 17°C, bedeckt. Okay… also ein Schienbeinkantensyndrom. Prima Diagnose, um einen Tag später  nach Schweden zu fahren, dort zu laufen und Sightseeing zu machen, um dann beim UltraVasan über 90 Kilometer anzutreten. Bei diesem Lauf klappte das Gehumpel recht flott. Mal sehen, wie das in Schweden so wird.

Di 11. Aug.   Kein Lauf
Mo 10. Aug.

1:01:16 Stunden
11,11 Kilometer
5:30,9 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
Auch wieder ein ziemliches Gehumpel. Das linke Bein macht was es will. Allerdings wird es vom Nichtlaufen auch nicht besser. Ergo kann ich auch genauso gut laufen gehen.

 

Woche 32

2 Läufe / 3:08:18 Stunden / 34,51 Kilometer / 5:27,4 Min/Km

So 09. Aug.   Kein Lauf
Sa 08. Aug.

1:18:18 Stunden
14,00 Kilometer
5:35,6 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg bis zum Spielplatz Treetzpark und zurück - Alsterdorf
23°C. Das linke Bein tat zwar immer noch weh, aber darauf konnte ich nicht endlos Rücksicht nehmen. In zwei Wochen stand schließlich der UltraVasan in Schweden mit 90 Kilometern auf dem Plan. Also zumindest testweise ein kurzer Lauf, auch wenn es nur ein ziemliches Gehumpel war. Hörbuch-Start „Margos Spuren“ (John Green).

Fr  07. Aug.   Kein Lauf
Do 06. Aug.   Kein Lauf
Mi 05. Aug.   Kein Lauf
Di 04. Aug.  

Kein Lauf. Nun war das Bein doch zu kaputt zum Laufen. Ziemlicher Mist, zumal es auch keinen Spaß macht, die Zeit bei Horrorwetter von bis zu 34°C anders totzuschlagen.

Mo 03. Aug.

1:50:00 Stunden
20,51 Kilometer
5:21,8 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
30°C. Ich kämpfte mich gegen die Hitze und das kaputte Bein über die Strecke. Die Schmerzen ließen nach acht Kilometern nach, kamen erst nach dem Lauf wieder. Derselbe Blödsinn wie zwei Tage zuvor. Bei der Horrorhitze war ich richtig gut unterwegs. 5:25 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:19 Min/Km und der Rest in 5:23 Min/Km. Hörbuch-Start „Der Poet der kleinen Dinge“ (Marie-Sabine Roger).

 

Woche 31

5 Läufe / 11:09:32 Stunden / 120,93 Kilometer / 5:32,2 Min/Km

So 02. Aug.   Kein Lauf
Sa 01. Aug.

2:00:00 Stunden
21,61 Kilometer
5:33,2 Min/Km

Alsterdorf - Jahnring - Alsterwanderweg bis Wellingsbüttel und zurück - Jahnring - Alsterdorf
22°C, sonnig. Mit einem nicht schmerzenden linken Bein hätte es mehr Spaß gemacht. Aber ich schaffte zwei Stunden. 5:37 Min/Km Hinweg, 5:29 Min/Km. Wobei ich während des Laufes noch relativ schmerzfrei war. Schlimm wurde es erst danach.

Fr  31. Juli

1:12:31 Stunden
13,67 Kilometer
5:18,3 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
19°C, sonnig. Trotz Bedenken wegen des linken Beines und der allgemeinen Müdigkeit ging ich laufen. Und es lief erstaunlich gut. 5:19 Min/Km an der Elbchaussee, die Runde Jenisch Park 5:20 min/Km und trotz vieler Passanten an der Elbe mit 5:17 Min/Km zurück. Der Ermüdungskollaps kam dann erst abends zu Hause. Nach Wilhelmshaven schon das zweite Mal in diesem Jahr.

Do 30. Juli

1:24:16 Stunden
15,56 Kilometer
5:24,9 Min/Km

Platz der Republik - Palmaille - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster West - Alsterwanderweg - Carl-Cohn-Straße
Bedeckt, 19°C. Nach dem 50er am Vortag war ich nicht so maximal motiviert, zudem taten die Beine weh, vor allem das linke. Dafür schleppte ich mich aber noch ganz gut über den Kurs. 5:28 Min/Km bis zur Außenalster, auf dem diesmal kurzen Außenalster-Stück (die Westseite ist 2,5 Kilometer kürzer als die Ostseite) 5:21 Min/Km und 5:24 Min/Km für den diesmal 6,02 Kilometer langen Rest. Hörbuch-Start „Der Poet der kleinen Dinge“ (Marie-Sabine Roger).

Mi 29. Juli

4:42:44 Stunden
50,00 Kilometer
5:39,3 Min/Km

Christine Schroeders 600. Ultra-/Marathon (Teichwiesen)
Di 28. Juli   Kein Lauf
Mo 27. Juli

1:50:01 Stunden
20,09 Kilometer
5:28,6 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Regnerische 21°C. Ab Beginn eine Quälerei um die Marke 5:30 Min/Km, die ich immerhin auf jedem Teilstück knapp halten konnte. Am Ende war ich völlig kaputt. Kein Vergleich mit den Läufen im März, als ich in derselben Zeit noch locker zwei Kilometer mehr schaffte.

 

Woche 30

5 Läufe / 8:32:38 Stunden / 94,15 Kilometer / 5:26,7 Min/Km

So 26. Juli   Kein Lauf
Sa 25. Juli

2:36:31 Stunden
28,13 Kilometer
5:33,8 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Kollauwanderweg - Swebenweg - Flughafen West - Tarpenbek - Lattenkamp - Stadtpark
Stürmische 18°C. Wenn man wenig erwartet läuft auch ein mittelmäßiger lauf ganz gut. Locker trabte ich problemlos mit 5:35 Min/Km über den Kurs, gab erst auf den letzten beiden Kilometern etwas Gas.

Fr  24. Juli

1:22:32 Stunden
15,31 Kilometer
5:23,4 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - Wester Park - Wesselhoeftpark - Teufelsbrück - Elbewanderweg - Altona
23°C, sonnig. Nach sehr müdem Start wurde es etwas besser. Richtig gut lief es aber nie. Ob ich jemals auf so kurzer Strecke zwei Pinkelpausen brauchte? Hinweg 5:24 Min/Km. Rückweg lange Zeit bei 5:15 Min/Km. Das Tempo brach dann aber wegen Fußgängerweg-Überfüllung bei Övelgönne und am Bahnhof Altona auf 5:23 Min/Km Gesamtschnitt ein.

Do 23. Juli   Kein Lauf
Mi 22. Juli

1:32:37 Stunden
17,19 Kilometer
5:23,3 Min/Km

Platz der Republik - Palmaille - Reeperbahn - Wallanlagen - Außenalster Ost bis Schwanenwik - Kuhmühlenteich - Eilbekkanal - Fühlsbüttler Straße (Paket abholen) - Stadtpark
24°C. Hitze und Übelkeit sind keine gute Kombination zum Laufen. Daran ändert sich auch nichts, wenn man das schon seit Tagen so macht. Bis zur Außenalster quälte ich mich mit 5:29 Min/Km so durch, bis zum Paketshop lief es dann mit 5:17 Min/Km besser. Dort holte ich für meine Frau ein Paket ab und für mich etwas zu trinken. Die restlichen 2,96 Kilometer lief ich mit Paket in der Hand in immerhin noch 5:30 Min/Km. Zirkeltraining im Laufladen ließ ich wegen Übelkeit ausfallen.

Di 21. Juli

1:10:29 Stunden
13,02 Kilometer
5:24,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
25°C, sonnig. Am Ende war ich froh, am Ziel angekommen zu sein. Ich kroch nur so über den Kurs. Und wieder wäre ich auf der Strecke fast verdurstet.

Mo 20. Juli

1:50:29 Stunden
20,50 Kilometer
5:23,4 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
25°C, sonnig. Ein ziemliches Gekrampfe war das. Bis zur Hälfte Außenalster (ca. Km 13) lief es noch ganz gut, dann wurde es schwächer, wobei ich das im Schlußspurt noch wieder rausholte. Auf der Strecke wäre ich fast verdurstet. Hörbuch-Start „Tödliche Mitgift“ (Eva Almstädt).

 

Woche 29

7 Läufe / 14:56:57 Stunden / 144,37 Kilometer / 6:12,8 Min/Km

So 19. Juli

4:27:49 Stunden
42,88 Kilometer
6:14,7 Min/Km

15. Königsschlösser Romantik Marathon
Sa 18. Juli

0:54:05 Stunden
10,15 Kilometer
5:19,7 Min/Km

 

 

1:56:46 Stunden
21,26 Kilometer
5:29,5 Min/Km

21. Füssener AOK-City-Lauf

10. Halbmarathon Füssen

Fr  17. Juli

2:51:19 Stunden
16,67 Kilometer
10:16,6 Min/Km

Lauf-Fotos: Trainingslauf Tegelberg - Schloß Neuschwanstein - Alpsee - Füssen
Do 16. Juli   Kein Lauf
Mi 15. Juli

1:52:19 Stunden
21,10 Kilometer
5:19,4
Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt (mit Lauf um die bereits aufgebauten Tribünen für den Triathlon) - Außenalster Ost - Stadtpark
Sonnige 24°C. Ein ziemlich beschwerliches Unterfangen. Erst lahm, dann ab Landungsbrücken besser (5:22 Min/Km), richtig flott auf den ersten zwei Dritteln an der Außenalster (5:04 Min/Km) und dann nur noch so nach Hause geschleppt (5:19 Min/Km). Hörbuch-Finale „Jagd“ (Liza Marklund). Auf die Turnhalle verzichtete ich angesichts der umfangreichen Lauf-Pläne fürs Wochenende.

Di 14. Juli

1:02:56 Stunden
11,78 Kilometer
5:20,5 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
17°C, bedeckt. Es lief wieder nicht rund, aber relativ zu den Vortagen ganz ordentlich. 5:19 Min/Km Hinweg und 5:23 Min/Km Rückweg.

Mo 13. Juli

1:51:43 Stunden
20,53 Kilometer
5:26,5 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
20°C, durchgängig regnerisch. Premiere für die neuen schwarzen ASICS Kayano 20-Schuhe. Und wie so oft bei Schuhpremieren hatte ich die Socken vergessen. Wirklich rund lief es dann nicht. 5:28 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:23 Min/Km, aber dann 5:27 Min/Km für den Rest nach Hause. Da war ich recht lahm und am Ende auch noch ziemlich kaputt.

 

Woche 28

5 Läufe / 8:43:07 Stunden / 96,27 Kilometer / 5:26,0 Min/Km

So 12. Juli   Kein Lauf
Sa 11. Juli

2:51:00 Stunden
30,77 Kilometer
5:33,4 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg - Schleife Mellingstedter Stieg - Alte Mühle - Alsterwanderweg - Alsterdorf
22°C. Nach acht Stunden auf dem Rewe-Familien-Fest ging es um 19.25.Uhr endlich zum Laufen. Und zum 25. Jahrestag des Starts meiner ersten eigenen Schweden-Reise mit ganz viel skandinavischer Musik. Nach den schwachen Läufen der vergangenen Tage lief das in mäßigem Tempo recht locker. Sehr gleichmäßige 5:35, 5:33, 5:31, 5:33 und 5:26 Min/Km für die einzelnen Abschnitte.

Fr  10. Juli   Kein Lauf
Do 09. Juli

1:01:56 Stunden
11,41 Kilometer
5:25,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
18°C, heftiger Wind, später auch Regen. Sehr mühsamer Lauf, fast schon Totalerschöpfung. Aber ich kam durch. Hin- und Rückweg identisch 5:26 Min/Km.

Mi 08. Juli

1:50:00 Stunden
20,49 Kilometer
5:22,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
20°C, bedeckt, später auch Regen. Etwas mühsamer Lauf, da wieder mit Magenproblemen. Ab Ende der Außenalster setzte der Regen ein, der in sintflutartige Regenfälle überging. Mit den bald kiloschweren Schuhen wurde das Laufen zunehmend problematischer. Zudem standen im Stadtpark die Laufwege komplett unter Wasser. So ergab sich ein sehr ungewöhnlicher Verlauf. 5:20 Min/Km bis zur Außenalster, dort 5:21 Min/Km, aber dann 5:29 Min/Km für den nassen Rest nach Hause.

Di 07. Juli

1:08:30 Stunden
12,50 Kilometer
5:28,8 Min/Km

Platz der Republik - Große Bergstraße - Reeperbahn - Wallanlagen - Außenalster - Langenzug - Mühlenkamp - Außenalster West - Stadtpark
Schwüle 27°C. Das war vom Tempo her doch stark schwankend und von Magenschmerzen gestört. Der Anfang war in Ordnung, dann aber Probleme auf der Reeperbahn, am US-Konsulat und ab Südring/Stadtpark.

Mo 06. Juli

1:51:41 Stunden
21,10 Kilometer
5:17,6 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
25°C, verglichen mit Samstag wenig, aber immer noch heiß. Lief aber trotz der Hitze ganz ordentlich. 5:20 Min/Km bis zur Außenalster. An der Außenalster dann 5:13 Min/Km und der Rest in 5:15 Min/Km. Die Wasserspender auf dem Rathausmarkt und an der Außenalster war dringend notwendig und auch zu Hause ging es sofort an die Getränke. Gartendusche fiel aus, da ich ab Ankunft zu Hause nur 13 Minuten hatte, um meine Tochter abzuholen. Klappt aber alles wie geplant.

 

Woche 27

6 Läufe / 10:45:43 Stunden / 112,71 Kilometer / 5:43,7 Min/Km

So 05. Juli

4:37:16 Stunden
41,45 Kilometer
6:41,4 Min/Km

8. Helmut Jung Gedächtnis Marathon
Sa 04. Juli  

36°C. Kein Lauf am Tag vor dem Marathon in Kaltenkirchen. Habe die Läuferinnen des CRAFT Women’s Run im Stadtpark bedauert. Irgendwann ist es nun wirklich zu heiß zum Laufen.

Fr  03. Juli

1:02:24 Stunden
11,71 Kilometer
5:19,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg mit Strand - Bahnhof Altona
31°C. Bei der Hitze hatte ich ganz schön zu kämpfen, lief aber schön gleichmäßig identisches Tempo auf Hin- und Rückweg.

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (56 Fotos):

Do 02. Juli

0:24:32 Stunden
5,76 Kilometer
4:15,6 Min/Km

B2RUN Hamburg 2015
Mi 01. Juli

1:50:00 Stunden
21,42 Kilometer
5:08,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
30°C. Trotz tropischer Hitze lief es richtig gut . Schon 5:15 Min/Km bis zur Außenalster, dort sogar  5:06 Min/Km und den Rest (4,98 Kilometer) Dank eine Zwei-Kilometer-Schlußspurts sogar mit 4:55 Min/Km.

Di 30. Juni

1:00:02 Stunden
11,27 Kilometer
5:19,6 Min/Km

Jahnkampfbahn - Stadtpark - Jahnkampfbahn26°C. Endlich haben die Spacken von der Gewerkschaft kapituliert und den lächerlichen Poststreik beendet. Nun darf ich den Dreck nacharbeiten, den dieses faule Pack hinterlassen hat. Also ging es erst mit zweieinhalb Stunden Verspätung auf die Bahn, die leider vom HSV-Sportfest in Beschlag genommen war. Immerhin konnte ich meine Sachen dort abstellen und die Außenbahn nutzen. So lief ich dort drei Runden, dann eine große und eine kleine Runde durch den Stadtpark, eine Runde um das Planetarium und noch eine dreiviertel Runde auf der Außenbahn der Jahnkampfbahn. Für die Hitze was der Lauf ganz in Ordnung.

Mo 29. Juni

1:51:29 Stunden
21,10 Kilometer
5:17,0 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
26°C. Trotz der Hitze lief das ganz gut, abgesehen von ein wenig Geschwächel Ende des ersten Drittels. Dafür kam ich am Ende aber so richtig gut in fahrt. Da reichte es sogar für einen Schlußspurt. 5:26 Min/Km bis zur Außenalster. An der Außenalster 5:14 Min/Km und den Rest nach Hause 5:06 Min/Km. Hörbuch-Start „Jagd“ (Liza Marklund).

 

Woche 26

5 Läufe / 9:45:22 Stunden / 108,12 Kilometer / 5:24,8 Min/Km

So 28. Juni   Kein Lauf
Sa 27. Juni

3:55:44 Stunden
42,39 Kilometer
5:33,7 Min/Km

7. Allermöher Triple-Marathon
Fr  26. Juni

1:04:45 Stunden
12,13 Kilometer
5:20,3 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg mit Strand - Bahnhof Altona
23°C, bedeckt. Wieder Übelkeit und Magenschmerzen. War aber dennoch ein netter Lauf. 5:18 Min/Km Hinweg und 5:23 Min/Km Rückweg.

Do 25. Juni

1:51:17 Stunden
21,38 Kilometer
5:12,3 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
23°C, sonnig. Magenschmerzen, Durchfall. Toller Tag. Dafür waren die 5:20 Min/Km bis zur Außenalster schon recht flott. Dort mit Mitläufer 5:21 Min/Km. Den Rest (4,9 Kilometer) rannte ich in 4:57 Min/Km. Das war schnell und fühlte sich gar nicht so schwer an. Hörbuch-Finale „Grablichter“ (Eva Almstädt).

Mi 24. Juni  

Kein Lauf, aber drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Di 23. Juni

1:02:26 Stunden
11,50 Kilometer
5:25,7 Min/Km

Alsterdorf - Sengelmannstraße - City-Nord - Alsterdorf
Angenehme 17°C. Immer noch überwiegend arbeitslos wegen dieses unseligen Poststreiks. Wollte die Zeit auf der Jahnkampfbahn nutzen, aber die war durch ein Sportfest blockiert. Dumm gelaufen. Also quälte ich mich mit müden Beinen und Magenschmerzen durch Alsterdorfer Landschaft.

Mo 22. Juni

1:51:10 Stunden
20,72 Kilometer
5:21,9 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
16°C, heftiger Regen ab Binnenalster. Der rechte Fuß meckerte zwar wieder etwas, aber der Lauf war bis auf zwischenzeitliche Schwächelphasen erstaunlich gut. 5:22 Min/Km bis Außenalster, dort 5:19 Min/Km und der Rest in 5:22 Min/Km.

 

Woche 25

4 Läufe / 10:40:57 Stunden / 112,79 Kilometer / 5:41,0 Min/Km

So 21. Juni

3:56:14 Stunden
42,47 Kilometer
5:33,7 Min/Km

10. Wilhelmshavener Gorch-Fock-Marathon
Sa 20. Juni

1:32:33 Stunden
15,78 Kilometer
5:51,9 Min/Km

Lauf-Fotos: Trainingslauf durch Wilhelmshaven
Fr  19. Juni  

Anreise nach Wilhelmshaven

Do 18. Juni

1:12:40 Stunden
13,00 Kilometer
5:35,4 Min/Km

Platz der Republik - Palmaille -  Park Fiction - Bernhard-Nocht-Straße - Michel-Park - Rathaus - Außenalster West - Stadtpark
14°C, regnerisch. Das Stolpern und Humpeln vom Vortag ging weiter. Ich kam absolut nicht in den Tritt und selbst das strengte an. Bis zur Außenalster 5:38 Min/Km, an der Außenalster 5:29 Min/Km und den Rest mit 5:35 Min/Km. Der schlechteste Jahreswert bis dahin. Hörbuch-Finale „Blaues Gift“ (Eva Almstädt).

Mi 17. Juni

3:59:30 Stunden
41,54 Kilometer
5:45,9 Min/Km

1228. Teichwiesen-Marathon
Di 16. Juni  

Kein Lauf. Krank.

Mo 15. Juni  

Kein Lauf. Krank.

 

Woche 24

3 Läufe / 3:15:24 Stunden / 35,73 Kilometer / 5:28,1 Min/Km

So 14. Juni  

Kein Lauf. Krank.

Sa 13. Juni  

Kein Lauf. Krank.

Fr  12. Juni  

Kein Lauf. Zum kaputten Fuß gesellte sich noch eine Erkältung. 

Do 11. Juni

1:08:46 Stunden
12,61 Kilometer
5:27,2 Min/Km

Platz der Republik - Große Bergstraße - Reeperbahn - Wallanlagen - Außenalster West - Stadtpark
24°C, sonnig. Mit dem kaputten Fuß war es wieder eine ziemliche Qual. Allerdings wurde es durch das Laufen auch nicht schlimmer als es eh schon war. Irgendwas muß ich ja tun. So endlos viele Kinofilme laufen ja auch nicht. Hörbuchstart „Blaues Gift“ (Eva Almstädt).

Mi 10. Juni

1:04:57 Stunden
12,01 Kilometer
5:24,5 Min/Km

Bahnhof Dammtor - Außenalster - Moorweide - Bahnhof Dammtor
21°C, sonnig. Ja, Fuß kaputt, vor lauter Langeweile trotzdem gelaufen. Ein ziemlich schmerzhaftes Gehumpel war das. Aber immerhin brachte ich das Hörbuch „Verheißung“ (Jussi Adler-Olsen) endlich zu Ende. Abends noch eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle.

Di 09. Juni  

Kein Lauf, Fuß kaputt.
Echt jetzt? Poststreik? Hat dieses grenzdebile Gewerkschaftspack keine anderen Hobbies? Erst legt so ein Egomane die Bahn lahm (ich kam trotzdem nach Nürnberg), dann wird beim Versuch, die Lufthansa kaputt zu machen, der Flugverkehr lahmgelegt (auf Umwegen kam ich trotzdem nach Bordeaux), dann nimmt man den Kindern den Kindergarten, greigt mit wirren Verschwörungsvisionen Amazon an… und nun also die Post. Na prima. Damit war ich dann praktisch arbeitslos. Nun hätte ich in der Zeit ja den Frust über all die Verluste weglaufen können, ging aber wegen des kaputten Fußes nicht. Danke Gewerkschaft. Ich könnte euch #@&%§#*>$%#

Mo 08. Juni

1:01:41 Stunden
11,11 Kilometer
5:33,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Neuer Wall - U-Bahn Jungfernstieg / U-Bahn Lattenkamp - Braamkamp - Alsterdorf
19°C, sonnig. Eigentlich perfektes Laufwetter. Leider machte der schmerzende Fuß rechts mir einen Strich durch die Rechnung. Ab Beginn lief es sehr unrund. So unterbrach ich den Lauf am Jungfernstieg, fuhr mit der U-Bahn bis Lattenkamp und lief den Rest nach Hause, um in der Addition zumindest eine Stunde zusammen zu bekommen.

 

Woche 23

5 Läufe / 9:10:09 Stunden / 103,16 Kilometer / 5:20,0 Min/Km

So 07. Juni   Kein Lauf
Sa 06. Juni

2:31:56 Stunden
28,20 Kilometer
5:23,3 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg bis kurz vor Mellingburg - Alsterdorf
22°C, frischer Wind. Glück gehabt. 31°C waren vorhergesagt. So war es nur in der direkten Sonne warm. Abgesehen von einem unbestimmten Ziehen im rechten Fuß, das nur in den Kurven auftrat, ein guter Lauf ohne Probleme. Hinweg 5:26 Min/Km, zurück 5:20 Min/Km.

Fr  05. Juni  

Kein Lauf. Bei heißen 28°C war das auch gut so. Aber ich holte mir beim Media Markt den Fitbit Charge HR Fitneßtracker. Ab nun werden die täglichen Schritte gezählt und der Nachtschlaf sowie der Ruhepuls überwacht.

Do 04. Juni

2:18:40 Stunden
26,22 Kilometer
5:17,3 Min/Km

Platz der Republik - Elbewanderweg - Wesselhoeftpark - Wester Park - Klein Flottbek - Lise Meitner Park - Altonaer Volkspark - Kollauwanderweg - Lattenkamp - Stadtpark
22°C, sonnig, gefühlt heiß. Am Anfang lief es etwas eingerostet, am Ende wäre ich fast verdurstet (obwohl ich zu trinken mitgenommen hatte). Der Mittelteil lief sehr gut. Zum Abschluß die ersten Gartendusche des Jahres 2015.
Morgens beim Sportarzt der zweijährliche Gesundheits-Check zur Lauftauglichkeit. Wie immer hat die Lungenfunktions-Test aus technischen Problemen nicht funktioniert, aber die Marathon-Tauglichkeit bekam ich dennoch bescheinigt. Also alles klar für Venedig 2015 und Paris 2016. 

Mi 03. Juni

1:24:06 Stunden
16,13 Kilometer
5:12,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - WesterpPark - Wesselhoeftpark - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
18°C, teilweise recht windig. Das lief recht ordentlich. Hinweis 5:17 Min/Km und Rückweg mit Windunterstützung 5:07 Min/Km. Abends noch eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle.

Di 02. Juni

1:03:26 Stunden
11,79 Kilometer
5:22,8 Min/Km

Jahnkampfbahn - Stadtpark - Jahnkampfbahn
15°C, frischer Wind. Erst acht Runden auf der Außenbahn der Jahnkampfbahn, dann eine Runde westlicher Stadtpark, zwei Runden auf der Außenbahn der Jahnkampfbahn, zwei Runden ums Planetarium und noch drei Runden auf der Außenbahn der Jahnkampfbahn. Mit 85% Hörbuchanteil lief es ganz schlecht. Das mäßige Tempo war schwer erkämpft und am Ende war ich ziemlich im Eimer.

Mo 01. Juni

1:52:01 Stunden
20,82 Kilometer
5:22,8 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
18°C, sonnig. So richtig in die Gänge komme ich derzeit nicht. Zuverlässig und gleichmäßig trudelte ich den Kurs ab. Wenigstens ohne konditionelle Probleme.

 

Woche 22

4 Läufe / 12:11:19 Stunden / 131,16 Kilometer / 5:34,5 Min/Km

So 31. Mai   Kein Lauf
Sa 30. Mai

2:01:36 Stunden
22,50 Kilometer
5:24,3 Min/Km

Stadtpark - Tarpenbek - Flughafen West - Krohnstiegtunnel - Flughafen Ost - Röntgenstraße - Am Hasenberg - Alsterwanderweg - Alsterdorf
17°C, wechselhaft. Bei immer noch schmerzender Blase mußten zwei Stunden reichen. Die wurden bei einem zwischenzeitlichen Regenschauer am Flughafen mit einem tollen Regenbogen gekrönt. Die Kamera lag natürlich zu Hause herum.

Fr  29. Mai   Kein Lauf
Do 28. Mai

1:33:03 Stunden
17,16 Kilometer
5:25,3 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
15°C, strömender Regen. Trotz Blase vom Vortag ging es auf die Strecke. Und so humpelte ich bei allmählich abnehmendem Regen die Kilometer ab. 5:29 Min/Km bis zur Außenalster, 5:20 Min/Km dort und 5:24 Min/Km für den Rest. Mit der Behinderung wurde es nie richtig schnell, aber konditionell war es überraschend gut. Wenig verwunderlich, daß mir nach der Humpelei dann der rechte Knöchel weh tat.

Mi 27. Mai

4:44:00 Stunden
50,00 Kilometer
5:40,8 Min/Km

"helmut sein vierhundertster mara" (Teichwiesen)
Di 26. Mai   Kein Lauf
Mo 25. Mai

3:52:40 Stunden
41,50 Kilometer
5:36,4 Min/Km

7. Langelner Hügelgräbermarathon

 

Woche 21

6 Läufe / 9:54:56 Stunden / 111,94 Kilometer / 5:18,9 Min/Km

So 24. Mai   Kein Lauf
Sa 23. Mai

2:03:01 Stunden
23,18 Kilometer
5:18,4 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg bis kurz vor Poppenbüttel - Alsterdorf
17°C, teils sonnig. Passend zur Länge der Hörbuch-Kapitel ging es 61 Minuten den Alsterwanderweg nach Norden und dann wieder zurück. Nach dem Hinweg mit 5:24 Min/Km war der Rückweg mit 5:13 Min/Km schneller.

Fr  22. Mai

1:03:23 Stunden
11,83 Kilometer
5:21,5 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbewanderweg (mit Strand) - Bahnhof Altona
Sonnig, 15°C. Völlig und locker gelaufen. Das dritte Mal in einer Woche an der Elbe. Ganz schön teure Angelegenheit, wo ich doch jedes Mal € 4,00 für das Gepäckschließfach löhnen muß.

Do 21. Mai

1:53:25 Stunden
21,10 Kilometer
5:22,5 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Sonnig, 18°C. Ich ließ es ruhig angehen. 5:21 Min/Km bis zur Außenalster. Dort in netter Begleitung 5:27 Min/Km und den Rest in 5:20 Min/Km. Hörbuchstart „Verheißung“ (Jussi Adler-Olsen).

Mi 20. Mai

1:50:15 Stunden
21,23 Kilometer
5:11,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Hirschpark - Elbchaussee - Mühlenberger Weg - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
Sonnige 17°C. Recht flotter Lauf ohne nennenswerte Probleme. Hinweg 5:21 Min/Km, Rückweg 5:01 Min/Km. Die letzten beiden Kilometer sogar 4:45 Min/Km. Hörbuchfinale „Engelsgrube“ (Eva Almstädt). Abends noch eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle.

Di 19. Mai

1:12:43 Stunden
13,65 Kilometer
5:19,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
12°C, kühl und windig. Ein kurzer Lauf. Das lief soweit ganz okay. Wirklich gut ging es mir wieder nicht und so war es auch in Ordnung, daß ich  nur recht locker über die Strecke kam.

Mo 18. Mai

1:52:09 Stunden
20,95 Kilometer
5:21,2 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Wohl hatte ich mich den ganzen Tag nicht gefühlt. So gesehen war der Lauf noch relativ gut. 5:23 Min/Km bis zur und an der Außenalster, den Rest nach Hause mit 5:14 Min/Km. Der Durchfall kam erst danach.

 

Woche 20

6 Läufe / 9:13:55 Stunden / 104,01 Kilometer / 5:19,5 Min/Km

So 17. Mai   Kein Lauf
Sa 16. Mai

2:51:22 Stunden
32,14 Kilometer
5:19,9 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Kollauwanderweg - Swebenweg - Ohmoor - Flughafen West - Borsteler Chaussee - Tarpenbek - Lattenkamp - Stadtpark
14°C, unerwartet regnerisch. Abgesehen davon, daß die GPS-Uhr recht wirre Werte anzeigte, lief es ab Beginn gut. Am Ende hatte ich trotz Urlaub die 100-Kilometef-Marke geknackt. Hörbuchstart „Engelsgrunbe“ (Eva Almstädt).

Fr  15. Mai

1:15:09 Stunden
12,84 Kilometer
5:51,2 Min/Km


Lauf-Fotos: Trainingslauf Szczecin
Do 14. Mai

1:13:59 Stunden
14,06 Kilometer
5:15,7 Min/Km

Alsterdorf - Winterhuder Markt - Barmbeker Straße - U/S-Bahnhof Barmbek - Rübenkamp - U/S-Bahnhof Ohlsdorf - Alsterwanderweg - Alsterdorf
8°C, Regen. Um den Lauf hinzubekommen, lief ich um 3.24 Uhr los. Später sollte es noch nach Stettin gehen. Für einen so frühen Lauf war das recht flott. Hörbuchfinale „Kalter Grund“ (Eva Almstädt).

Mi 13. Mai

1:31:01 Stunden
17,51 Kilometer
5:11,9 Min/Km

Alsterdorf - Eppendorfer Moor - Flughafen - Niendorfer Gehege - Tarpenbek - Lattenkamp - Stadtpark
14°C, bewölkt. Laufen und Urlaub unter einen Hut zu bringen ist wahrlich nicht so einfach. Ich hatte 82 Minuten Zeit für einen 91-Minuten-Lauf.

Di 12. Mai

1:11:12 Stunden
13,61 Kilometer
5:13,9 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Alsterwanderweg West bis Alsterparkbrücke - Alsterparkbrücke Ost zurück - U-Bahn Alsterdorf - Alsterdorf
21°C, sonnig. Die Probleme vom Vortag waren unverändert. Den Lauf brachte ich ebenso wie die zwischendurch an der U-Bahn gekaufte Zeitung trotzdem locker nach Hause. Etwas langsamer als am Vortag.

Mo 11. Mai

1:11:12 Stunden
13,85 Kilometer
5:08,4 Min/Km

Stadtpark - City Nord - Rübenkamp - Stadtpark
23°C, heiß und sonnig. Bei dem Wetter war das Laufen nicht so vergnüglich. Zudem meldeten sich die Blase am rechten Fuß und die Scheuerstellen am linken Oberschenkel (Souvenirs vom Bubendey-Ufer-Marathon am Vortag). Immerhin machte das Auge kaum noch Probleme. Ich trabte die Strecke dennoch recht locker ab.

 

Woche 19

6 Läufe / 11:26:22 Stunden / 127,54 Kilometer / 5:22,9 Min/Km

So 10. Mai

3:59:34 Stunden
42,40 Kilometer
5:39,0 Min/Km

5. Leuchtfeuer Bubendey-Ufer Marathon
Sa 09. Mai

1:40:39 Stunden
18,87 Kilometer
5:20,0 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Hirschpark - Elbchaussee - Mühlenbergweg - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
16°C, schwül-warm, sonnig. Jede Menge Fotos von Schiffen auf dem Weg zum Hamburger Hafengeburtstag. Außerdem konnte ich schon einmal einen Blick auf die morgige Marathon-Strecke am gegenüberliegenden Ufer werfen. Die Fotopausen habe ich nur zum Teil rausgestoppt. Hörbuchfinale „Zwetschgendatschikomplott“ (Rita Falk“.

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken:

Fr  08. Mai   Kein Lauf
Do 07. Mai

1:03:48 Stunden
12,11 Kilometer
5:16,1 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - kurz Jenisch Park - Teufelsbrück - Elbewanderweg mit Strand - Bahnhof Altona
Anfangs heftiger Regen bei 16°C, später Sonne bei 18°C, gefühlt wie zunächst 10°C und dann 35°C. Lockerer Lauf. 5:17 Min/Km hin und 5:14 Min/Km zurück. Ein paar schöne Steinflitscher am Strand.

Mi 06. Mai

1:50:27 Stunden
21,68 Kilometer
5:05,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
22°C, sonnig. Lief ganz ordentlich. 5:08 Min/Km bis Außenalster, dort 4:53 Min/Km und erst danach brach ich etwas ein. 5:13 Min/Km auf dem Rest nach Hause. Ich kam aber noch ganz gut ins Ziel. Und nach zweimal Getränke einkaufen bei Penny und einmal per Fahrrad nach Ohlsdorf zum Elternabend und danach dann noch zwei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle als Start in die Sommersaison. Eine dritte Runde schaffte ich nicht mehr, die machen um 21.00 Uhr zu.

Di 05. Mai

1:01:03 Stunden
11,58 Kilometer
5:16,3 Min/Km

Jahnkampfbahn - Stadtpark - Jahnkampfbahn
Anfangs 25°C, schwül-heiß. Erst vier Außenrunden Jahnkampfbahn, dann eine Runde Stadtpark West, drei Außenrunden Jahnkampfbahn, eine Runde Stadtpark West, eine Runde ums Planetarium und noch drei Außenrunden Jahnkampfbahn. Am Anfang ganz lahm, so nach 40 Minuten dann gut. Am Ende des Laufes brach dann ein Gewitter mit sintflutartigen Regenfällen los. Die Abkühlung hätte ich beim Lauf gebraucht…

Mo 04. Mai

1:50:51 Stunden
20,90 Kilometer
5:18,2 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
21°C, heiß. Von Beginn an müder Lauf, der auch an der Außenalster nicht zünden wollte. 5:20 Min/Km bis zur Außenalster, dort dann 5:19 Min/Km und der Rest in 5:24 Min/Km.

 

Woche 18

4 Läufe / 7:09:16 Stunden / 81,53 Kilometer / 5:15,9 Min/Km

So 03. Mai   Kein Lauf
Sa 02. Mai

2:15:53 Stunden
25,60 Kilometer
5:18,5 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Tarpenbek - Flughafen West - Krohnstiegtunnel - Flughafen Ost - Röntgenstraße - Alsterwanderweg via Ohlsdorf nach Alsterdorf
18°C, sonnig. Nach den eher müden Auftritten zuletzt endlich mal wieder ein lockerer Lauf. Nach langsamen Beginn wurde allmählich das Tempo gesteigert.

Fr 01. Mai   Kein Lauf
Do  30. April

1:51:09 Stunden
21,33 Kilometer
5:12,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark16°C, sonnig. Ging gut los. Bis zur Außenalster mit 5:11 Min/Km. An der Außenalster dann nur noch 5:13 Min/Km. Auf de Restweg nach Hause brach das Tempo dann völlig ein. 5:17 Min/Km. Ungewöhnlicher Verlauf. Neben den schweren Beinen war vermutlich zu wenig Trinken ein Grund für den seltsamen Verlauf.

Mi 29. April

1:11:13 Stunden
13,79 Kilometer
5:09,9 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbchaussee - Wesselhoeftpark (Runde um den See) - Elbschlößchen - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
13°C, sonnig. Die Beine taten noch weh, aber gelaufen wurde trotzdem. Ich kam recht schnell ins Laufen. Hinweg 5:09 Min/Km, Rückweg 5:04 Min/Km. Die Steigung am Altonaer Balkon setzte mir dann aber schon zu.

Di 28. April

1:51:01 Stunden
20,81 Kilometer
5:20,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - StadtparkSchön gemütlich und ohne Eile. Das Debakel vom Sonntag steckte doch noch in den Knochen. Trotzdem steigerte ich mich von 5:24 Min/Km (bis Außenalster) über 5:18 Min/Km (an der Außenalster) bis auf 5:12 min/Km (der Rest bis nach Hause). Hörbuchstart „Zwetschgendatschikomplott“ (Rita Falk).

Mo 27. April   Kein Lauf

 

Woche 17

5 Läufe / 6:38:41 Stunden / 80,78 Kilometer / 4:56,1 Min/Km

So 26. April

3:26:43 Stunden
42,55 Kilometer
4:51,5 Min/Km

30. Marathon Hamburg
Sa 25. April

0:26:43 Stunden
5,50 Kilometer
4:51,5 Min/Km

City Nord - vom Manilaring zu U-Bahn Alsterdorf auf der Marathonstrecke - Alsterdorf
Ein letzter Motivationslauf mit fünf Steigerungen zum Schluß.

Fr 24. April  

Kein Lauf, aber Besuch auf der Marathon-Messe. Ich stehe in Startblock C. Wie erhofft. Die Ummeldung hat also geklappt. In 15 Jahren Hamburg-Marathon habe ich mich durch so ziemlich jeden Startblock bis ganz nach vorne gearbeitet. Abends wollte ich etwas Zirkeltraining in der Turnhalle machen, aber davon riet man mir zwei Tage vor dem Hamburg-Marathon ab. Also nicht.

Do  23. April

0:43:18 Stunden
8,38 Kilometer
5:10,0 Min/Km

Jahnkampfbahn - Stadtpark - Jahnkampfbahn
Vier Runden Außenbahn auf der Jahnkampfbahn, eine Runde im westlichen Stadtpark, noch eine Runde Außenbahn auf der Jahnkampfbahn, dann sechs 100-Meter-Steigerungen auf der Laufbahn und noch zwei Runden Auslaufen.

Mi 22. April   Kein Lauf
Di 21. April

0:50:16 Stunden
10,88 Kilometer
4:37,2 Min/Km

Stadthausbrücke - Außenalster Ost - Stadtpark
Der letzte Härtetest vor dem Hamburg-Marathon. 2,34 Kilometer bis zur Außenalster mit 5:11 Min/Km, dort 5,5 Kilometer mit 4:11 Min/Km und die 3,51 Kilometer Rest mit 4:51 Min/Km. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Mo 20. April

1:11:41 Stunden
13,47 Kilometer
5:19,3 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Parkstraße - Jenisch Park - Elbewanderweg - Altona
5:23 Min/Km Hinweg, 5:06 Min/Km. Hörbuchfinale „Die Bücherdiebin“ (Markus Zusak). Bei dem Hörbuch fiel das Laufen teilweise recht schwer.

 

 

Woche 16

6 Läufe / 7:06:44 Stunden / 83,75 Kilometer / 5:05,7 Min/Km

So 19. April

1:01:18 Stunden
12,00 Kilometer
5:06,5 Min/Km

Alsterwanderweg ab Alsterdorf bis kurz hinter Ohlsdorf. Westseite hin, Ostseite zurück.
17°C, sonnig. Das lief schon etwas lockerer.

Sa 18. April

1:01:51 Stunden
11,69 Kilometer
5:17,5 Min/Km

Eine Runde City Nord - Eine Runde Stadtpark
17°C, sonnig. Richtiges Training gibt es die letzten Tage vor dem Hamburg-Marathon ja nicht mehr. Dafür wird öfter kürzer gelaufen. Das lief trotz der Kürze aber recht schwerfällig.

Fr 17. April  

Kein Lauf

Do  16. April

1:38:17 Stunden
19,22 Kilometer
5:06,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Hirschpark - Mühlenberg - Elbewanderweg mit Strand Övelgönne - Bahnhof Altona
6°C, sonnig bei Start um 8.30 Uhr in einer vorgezogenen Mittagspause. Das lief recht gut. 5:11 Min/Km Hinweg, Elbewanderweg bis Övelgönne 4:55 Min/Km und ab Strand den Rest 5:04 Min/Km. Abends noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.
Mi 15. April

1:00:52 Stunden
13,59 Kilometer
4:28,7 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
Heiße 21°C. Das letzte Intervalltraining vor dem Hamburg-Marathon. Ich mußte mich etwas beeilen, da um 17.15 Uhr die Anlage für die Betriebssport-Meisterschaft gesperrt war. Klappt zeitlich aber gut. Drei Außenrunden zum Einlaufen, dann 800 Meter (3:03 Minuten = 3:49 Min/Km), 1600 Meter (6:20 Minuten = 3:58 Min/Km), 2400 Meter (9:25 Minuten = 3:55 Min/Km), 1600 Meter (6:17 Minuten = 3:56 Min/Km) und 2x 800 Meter (3:08, 2:59 Minuten = 3:55, 3:49 Min/Km) mit jeweils 400 Meter ruhig dazwischen. Flottes Finale. Alles unter 3:59 Min/Km. Die letzten 800 Meter mit 2:58,67 Minuten erstmals unter drei Minuten geblieben. Danach noch drei Runden auslaufen.

Di 14. April

1:03:38 Stunden
12,25 Kilometer
5:11,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - kurz Jenisch Park - Elbewanderweg mit Strand Övelgönne – Dockland - Altona
Warme 14°C. Das lief recht beschwerlich. Hinweg 5:17 Min/Km, Rückweg mit großer Windunterstützung 5:08 Min/Km.

Mo 13. April

1:20:48 Stunden
15,00 Kilometer
5:23,2 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster West - Stadtpark
15°C, sonnig und stürmisch. Im 12-Wochen-Trainingsplan auf die sub3 beim Hamburg-Marathon habe ich die Tapering-Phase erreicht. Passend dazu ein müder Beginn. Mit 5:37 Min/Km bis zur Außenalster. Das war allerdings auch bedingt durch gleich drei Umwege wegen dämlicher Beißköter. An der Außenalster dann 5:09 Min/Km. Später noch eine Runde Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 15

6 Läufe / 11:47:42 Stunden / 137,18 Kilometer / 5:09,5 Min/Km

So 12. April

3:47:00 Stunden
42,08 Kilometer
5:23,7 Min/Km

9. Sparkassen City Marathon Cuxhaven
Sa 11. April

1:09:33 Stunden
13,22 Kilometer
5:15,7 Min/Km

Lauf-Fotos: Trainingslauf durch Cuxhaven
Fr 10. April   Kein Lauf
Do 09. April

1:50:16 Stunden
22,00 Kilometer
5:00,7 Min/Km

Platz der Republik - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
16°C, sonnig. Ging schon flott los. Mit 5:08 Min/Km bis zur Außenalster, dort entlang mit 4:58 Min/Km und der Rest nach Hause mit 4:49 Min/Km. Ruhig und locker ist etwas anderes. Hörbuchfinale „Cosma und die Briganten“ (Alberto Morava).

Mi 08. April

1:01:31 Stunden
13,80 Kilometer
4:27,5 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
11°C, sonnig. Drei Runden Außenbahn zum Aufwärmen, dann 12x 600 Meter (2:16, 2:18, 2:19, 2:17, 2:18, 2:18, 2:19, 2:17, 2:19, 2:16, 2:17, 2:17 Minuten und 1x 400 Meter (92 Sekunden) mit jeweils 200 Metern ruhig. Alle schnellen Passagen zwischen 3:45 und 3:54 Min/Km. Machte alles zusammen 10 Kilometer in 41:55 Minuten. Danach 2x 200 Meter (45, 40 Sekunden) sowie drei Außenrunden zum Auslaufen. Danach ging ganz schön der Kreislauf in die Knie.

Di 07. April

1:48:17 Stunden
21,35 Kilometer
5:04,3 Min/Km

Platz der Republik - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Krohnskamp - Stadtpark - Post City Nord - Jahnring
10°C, bedeckt. Weitgehend locker. Lediglich entlang der Außenalster die 5,5 Kilometer mit 4:44 Min/Km. Danach mit Umweg zur Post weiter mit 5:02 Min/Km. Hörbuchstart „Cosma und die Briganten“ (Alberto Morava).

Mo 06. April

2:11:05 Stunden
24,73 Kilometer
5:18,0 Min/Km

Stadtpark - Außenalster Ost - Rathausmarkt - Mönckebergstraße - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
8°C, sonnig. Ein Lauf zur Radio Hamburg TOP‘826-Party in die Hamburger Innenstadt und wieder zurück. Bei kühlem Wind hielt ich mich nur kurz am Ort der Feier auf. 5:14 Min/Km Hinweg, 5:20 Min/Km Rückweg. Da die Live-Übertragung im Radio erst später als in den Vorjahren zu Ende war, wurde fast ein Langer Lauf draus.

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (40 Fotos):

 

Woche 14

6 Läufe / 8:13:04 Stunden / 103,54 Kilometer / 4:45,7 Min/Km

So 05. April   Kein Lauf
Sa 04. April

0:54:14 Stunden
10,10 Kilometer
5:22,2 Min/Km

 

 

 

1:27:20 Stunden
21,23 Kilometer
4:06,8 Min/Km

69. Paderborner Osterlauf (10 Km)

69. Paderborner Osterlauf (Halbmarathon)

Fr 03. April   Kein Lauf, aber abends noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.
Do  02. April

1:10:06 Stunden
15,41 Kilometer
4:32,9 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
9°C, windig. Drei Runden zum Einlaufen. Dann 5x 1600 Meter (6:26, 6:30, 6:31, 6:30, 6:36 Minuten) mit jeweils 400 Metern ruhig dazwischen. Das war eher suboptimal. 6:24 Minuten hätten es jeweils sein sollen. Dafür waren die nachfolgenden 2000 Meter in 7:51 Minuten (zweiter Kilometer in 3 :52 Minuten) ein Lichtblick. Danach vier Runden zum Auslaufen.

Mi 01. April

1:50:01 Stunden
21,53 Kilometer
5:06,6 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
8°C, sonnig, nur noch extrem windig. Am Hafen war es mit dem Wund fast noch spaßig, abgesehen davon, daß der Fischmarkt in Teilen unter Wasser stand. An der Außenalster gegen den Wind anzulaufen tat in der Nase weh, außerdem bekam ich Kopfschmerzen. Das Tempo litt nicht darunter. 5:09 Min/Km bis Außenalster, dort 5:01 Min/Km, den Rest in 5:08 Min/Km. Hörbuch „Derrick - Toter Freund“.

Di 31. März

1:19:54 Stunden
15,18 Kilometer
5:15,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Parkstraße - Jenisch Park - Wester Park - Wesselhoeftpark - Teufelsbrück - Elbewanderweg - Altona
8°C, Regen, Sturm Niklas grüßte mit Böen bis zu 120 Km/h. Und bei dem Wetter gehen die Leute noch mit ihrem Hund raus. Einen von den Kötern fiel mich auf dem Weg zum Jenisch Park an. Da lief ich doch lieber den Umweg durch die Parkstraße. Auf dem Rückweg flog mir dann die Elbe um die Ohren. Obwohl ich ganz schön über den Elbewanderweg gepustet wurde, machte das lädierte linke Knie keine Probleme. Hinweg 5:18 Min/Km, zurück 5:11 Min/Km. So viel Windunterstützung ist kontraproduktiv. Hörbuchfinale „Narbenkind“ Erik Axl Sund).

Mo 30. März

1:31:29 Stunden
20,09 Kilometer
4:33,2 Min/Km

Alsterchaussee - Außenalster (zwei Runden ab Krugkoppelbrücke - Stadtpark
8°C, Orkanböen, teilweise sintflutartige Regenfälle. Nicht ganz perfekt für einen Tempodauerlauf. Selbst die Uhr wollte zunächst nicht starten, spielte dann aber doch mit. Einlaufen bis zur Krugkoppelbrücke, dann zwei Runden um die Außenalster. Gar nicht so einfach, bei dem Sturm geradeaus zu laufen bzw. gegen den Wind das Tempo zu halten. 32:37 und 32:16 Minuten sprangen dabei heraus. 4:20 Min/Km. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 13

5 Läufe / 8:26:54 Stunden / 101,00 Kilometer / 5:01,1 Min/Km

So 29. März   Kein Lauf
Sa 28. März

2:39:02 Stunden
30,00 Kilometer
5:18,1 Min/Km

Alsterwanderweg ab Alsterdorf bis Mellingburg, einmal die Alsterschleife und dann wieder zurück nach Alsterdorf
10°C, strahlend blauer Himmel. Start schon um 9.30 Uhr. Für später am Tag war ein Unwetter angekündigt. Sowohl die frühe Startzeit als auch das vortägliche Training machten mir schwer zu schaffen. Trotzdem schaffte ich eine fast kontinuierliche Steigerung. 5:25 Min/Km bis Ohlsdorf, 5:22 Min/Km bis Mellingburg, die ziemlich hügelige Alsterschleife in 5:23 Min/Km, zurück bis Ohlsdorf 5:19 Min/Km und den Rest in 5:05 Min/Km.

Fr 27. März  

Kein Lauf, aber zunächst 55 Minuten Zirkeltraining in der Turnhalle und danach noch anderthalb Stunden ABC-Training mit Lutz in der Leichtathletikhalle. Das war heftig, aber ich hielt einigermaßen mit.

Do  26. März

1:18:04 Stunden
15,14 Kilometer
5:09,4 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - Elbchaussee - Wesselhoeftpark - Elbschlößchen - Elbewanderweg - Altona
8°C, bewölkt. Es lief nicht rund, aber ich zog es durch und wurde am Ende auch schneller. Hinweg 5:12 Min/Km, Rückweg 5:05 Min/Km.

Mi 25. März

1:17:34 Stunden
18,00 Kilometer
4:18,6 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
13°C, etwas windig. Zweieinhalb Runden Einlaufen und dann 12x 1000 Meter (3:56, 3:56, 3:58, 3:57, 3:57, 3:57, 3:58, 3:57, 3:57, 3:57, 3:56, 3:53 Minuten) und 2x 200 Meter (44, 41 Sekunden) mit jeweils 200 Metern ruhig dazwischen. Machte 15 Kilometer in 1:03:16 Stunden. Danach noch drei Runden zum Auslaufen.

Di 24. März

1:22:14 Stunden
15,63 Kilometer
5:15,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - Wester Park - Wesselhoeftpark - Teufelsbrück - Elbewanderweg mit Strand - Altona
Insgesamt lockerer Lauf ohne größere Besonderheiten. Hinweg und Rückweg jeweils 5:16 Min/Km.

Mo 23. März

1:50:00 Stunden
22,23 Kilometer
4:56,9 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Europa-Passage - Außenalster Ost - Stadtpark
12°C, sonnig. Am Anfang müde, ab Fischmarkt dann ein Spurt zur Toilette in der Europa-Passage. Mächtig Durchfall. Bis dahin im Schnitt 5:11 Min/Km. Danach 5:16 Min/Km bis zur Außenalster, dort 4:37 Min/Km und den Rest nach Hause mit 4:43 Min/Km und danach noch eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 12

6 Läufe / 8:42:17 Stunden / 108,91 Kilometer / 4:47,7 Min/Km

So 22. März

1:28:22 Stunden
21,04 Kilometer
4:12,0 Min/Km

15. Wandsetaler Runde
Sa 21. März   Kein Lauf
Fr 20. März

1:07:23 Stunden
15,30 Kilometer
4:24,2 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
11°C. Sonne. Also genau das Wetter, was man sich morgens zur partiellen Sonnenfinsternis gewünscht hätte. Nach zweieinhalb Runden Einlaufen dann 10x 1000 Meter (3:59, 3:57, 3:58, 3:57, 3:57, 3:57, 3:56, 3:57, 3:57, 3:56 Minuten) und 2x 200 Meter (45, 40 Sekunden) mit jeweils 200 Metern ruhig dazwischen. Das alles gelaufen mit den neuen ASICS Trainer 20. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do 19. März

1:07:44 Stunden
13,77 Kilometer
4:55,1 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbchaussee - Wesselhoeftpark (Runde um den See) - Elbschlößchen - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
14°C, sonnig. Anfangs schwerfällig, aber ab Jenisch Park wachte ich auf. Da hinderte mich auch der Hund nicht, der mich im Wesselhoeftpark vom Weg in einen Trail jagte. Der Rückweg war dann ein stetiger Steigerungslauf mit 4:40 Min/Km im Schnitt über 6,58 Kilometer.

Mi 18. März

1:30:01 Stunden
17,47 Kilometer
5:09,2 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Sonnige 14°C. Das war ein erbärmlicher Anblick, was ich da zusammenlief. Dabei hatte ich den Weg extra schon abgekürzt. 5:18 Min/Km bis zur Außenalster, dort 4:51 Min/Km (Sprint St. Georg bis Schöne Aussicht 1,33 Kilometer mit 4:05 Min/Km) und den Rest in 5:13 Min/Km. Die Zahlen lesen sich noch ganz gut, aber zum Schluß brach ich den Lauf achteinhalb Minuten vor dem geplanten Ende einfach ab.

Di 17. März

1:47:35 Stunden
20,13 Kilometer
5:20,7 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Hirschpark - Elbchaussee - Mühlenbergweg - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
14°C, sonnig. Wegen frühem Arbeitsschluß kurzfristig eingeschobener Lauf. Wurde eine ganz müde Angelegenheit. Bahnt sich da wieder einer Krankheit an oder zieht der murrende Magen alles andere mit? 5:23 Min/Km Hinweg und dann 5:18 Min/Km gegen den scharfen Ostwind zurück.

Mo 16. März

1:41:12 Stunden
21,20 Kilometer
4:46,4 Min/Km

Platz der Republik - Große Bergstraße - Reeperbahn  - Wallanlagen - anderthalb Runden Außenalster  - Stadtpark
13°C. Tempodauerlauf. Zunächst mit 5:20 Min/Km bis zur Außenalster, dort eine Runde mit 4:14 Min/Km (31:05 Minuten) und noch eine halbe Runde mit 4:27 Min/Km. Der Weg nach Hause war dann mit Kreislaufproblemen eine echte Quälerei. Anschließend noch drei mühsame Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 11

5 Läufe / 8:53:10 Stunden / 105,79 Kilometer / 5:02,4 Min/Km

So 15. März   Kein Lauf
Sa 14. März

3:04:45 Stunden
35,00 Kilometer
5:16,7 Min/Km

Alsterdorf - Alsterwanderweg - Krugkoppelbrücke - drei Runden Außenalster - Krohnkamp - Stadtpark
8°C, windig, böig. Die 6,21 Kilometer bis zur Außenalster gemütlich in 5:30 Min/Km. Die drei Außenalsterrunden dann in 40:15, 38:59 und 38:22 Minuten. Drei Runden (22 Kilometer) in 1:58:36 Stunden war Platz 2 der Alsterrunning-Tageswertung. Die restlichen 6,17 Kilometer nach Hause mit 5:10 Min/Km. Drei dürftige Versuche von Steigerungsläufen am Ende. Das war einer der längsten Trainingsläufe bisher.

Fr 13. März  

Kein Lauf, aber eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle, wobei ich erstmals das Programm von 47 Übungen in genau 47 Zeitintervallen zu je 72 Sekunden (51 Sekunden Übung, 21 Sekunden Pause) meisterte. Und danach dann ab in die Leichtathletikhalle und 75 Minuten ABC-Training mit Lutz. Erstaunlich, daß ich da ganz gut mithalten konnte.

Do  12. März

1:07:04 Stunden
13,08 Kilometer
5:07,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Jenisch Park - Elbchaussee - Wesselhoeftpark (Runde um den See) - Elbschlößchen - Elbewanderweg - Bahnhof Altona
Frische 11°C: Eigentlich wollte ich ja einen Tag aussetzen, aber die lange Mittagspause trieb mich dann doch raus. Lief ganz gut. 5:08 Min/Km hin und 5:07 Min/Km zurück. Schön gleichmäßig gelaufen.

Mi 11. März

1:50:55 Stunden
21,75 Kilometer
5:06,0 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
13°C. Sonnig. Nach den intensiven Tagen zuvor ging mir doch etwas die Kraft aus. Bis zur Außenalster mit 5:12 Min/Km war noch normal und die 4:45 Min/Km an der Außenalster gingen auch noch. Auf dem letzten Stück nach Hause brach ich dann aber völlig zusammen.

Di 10. März

1:02:39 Stunden
14,41 Kilometer
4:20,9 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
11°C. Sonnig. Das Wetter war perfekt, mein Klamotten-Management weniger. Durch den Kandel-Ausflug am Wochenende und die Läufe am Donnerstag und Montag von der Firma nach Hause war alles durcheinander geraten ich kam mit nur zwei dünnen Shirts zur Jahnkampfbahn. Das war dann doch etwas kühl. Gelaufen wurde dann trotzdem. Vier Außenrunden zum Aufwärmen, dann 1x 400 Meter (96 Sekunden) und 8x 1000 Meter (3:53, 3:58, 3:56, 3:56, 3:56. 3:52. 3:52 und 3:46 Minuten) und mit jeweils 200 Metern ruhig dazwischen. Machte zehn Kilometer in sensationellen 41:16 Minuten. Absoluter Bestwert für Intervalle. Danach noch 2x 200 Meter (44, 41 Sekunden) mit 200 Metern ruhig dazwischen und noch drei Runden Außenbahn zum Auslaufen. Das war dann genug der Kälte.

Mo 09. März

1:47:47 Stunden
21,55 Kilometer
5:00,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
12°C. Sonnig. Da ich erst um 0.24 Uhr wieder zu Hause war und um 4.25 Uhr schon wieder aufstehen mußte, was ich am Nachmittag doch etwas müde. So ging es mit 5:13 Min/Km zur Außenalster. Dort wollte ich am Tag nach dem Marathon nur 4:59 Min/Km halten, kam nach der Hälfte aber schon auf 4:52 Min/Km Und nachdem ich dann auch noch ein Verfolgungsobjekt ausmachte wurden es am Ende 4:35 Min/Km. Den Rest nach Hause dann mit 4:54 Min/Km. Den Gesamtschnitt hätte ich auch noch unter 5:00 Min/Km gedrückt, aber dann ging mir der Uhr-Akku aus. Hörbuchstart „Narbenkind“ Erik Axl Sund). Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 10

3 Läufe / 6:36:55 Stunden / 77,33 Kilometer / 5:08,0 Min/Km

So 08. März

3:34:16 Stunden
42,47 Kilometer
5:02,7 Min/Km

40. Internationaler Bienwald Marathon
Sa 07. März

1:26:39 Stunden
16,49 Kilometer
5:15,3 Min/Km

Lauf-Fotos: Trainingslauf Karlsruhe-Kandel
Fr 06. März   Kein Lauf
Do  05. März

1:36:00 Stunden
18,37 Kilometer
5:13,6 Min/Km

Platz der Republik - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
8°C, sonnig. Die Erkältung war erstaunlich schnell wieder abgeklungen und so machte ich am Tag vor der Abreise nach Kandel doch noch einen kleinen Lauf. So kann dann beim Bienwald-Marathon das Hörbuchfinale „Nobels Testament“ steigen. Ich ließ es ruhig angehen, hatte genug damit zu tun, das Tempo zu halten. 5:17 Min/Km bis Außenalster, dort 5:10 Min/Km und den Rest in 5:11 Min/Km.

Mi 04. März   Kein Lauf. Krank.
Di 03. März  

Kein Lauf, aber ein Ausflug zum Strafjustizgebäude. Dort konnte ich mir 18 Socken und 5 Lauf-Shirts abholen, die nach dem Einbruch in meinen Keller (14. Februar 2014) beim Dieb sichergestellt wurden. Wurde alles sogar in der Zwischenzeit gewaschen. Ob allerdings noch vom Dieb oder später von der Polizei weiß ich nicht. Es handelte sich bei dem Diebesgut um Sachen aus meiner „Zu Waschen“-Ecke.

Mo 02. März   Kein Lauf. Krank.

 

Woche 9

4 Läufe / 5:50:31 Stunden / 71,34 Kilometer / 4:54,8 Min/Km

So 01. März   Kein Lauf. Krank.
Sa 28. Feb.   Kein Lauf. Krank.
Fr 27. Feb.

1:00:32 Stunden
11,32 Kilometer
5:20,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Teufelsbrück- Elbewanderweg mit Strand Övelgönne - Bahnhof Altona
Regnerische 4°C. Ich hatte lange überlebt, ob ich laufen sollte, da sich irgendwie eine Erkältung ankündigte. Da das allerdings öfter vorkam, entschied ich mich für Laufen. Mit 5:17 Min/Km nach Teufelsbrück und 5:25 Min/Km zurück ließ ich es ruhig angehen, Abends noch eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do  26. Feb.

1:51:01 Stunden
22,53 Kilometer
4:55,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
8°C, sonnig. Obwohl ich mich nicht besonders gut fühlte machte ich doch ordentlich Tempo. 5:11 Min/Km bis zur Außenalster, dort 4:24 Min/Km und der Rest in 4:51 Min/Km.

Mi 25. Feb.

1:07:22 Stunden
14,77 Kilometer
4:33,7 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
8°C, sonnig. Vier Runden Aufwärmen auf der Außenbahn, dann 4x 1600 Meter (6:22, 6:30, 6:23, 6:32 Minuten und 1x 2000 Meter (7:56 Minuten) mit jeweils 400 Metern ruhig dazwischen. Erstmals schaffte ich im Training 2000 Meter unter acht Minuten und für die ganzen zehn Kilometer Intervalle brauchte ich nur 42:13 Minuten. Erstmals schneller als 4:15 Min/Km im Schnitt (das magische Tempo für drei Stunden im Marathon). Danach 2x 200 Meter (46, 43 Sekunden) mit 200 Metern ruhig dazwischen und vier Runden Auslaufen auf der Außenbahn. Danach war ich echt fertig.

Di 24. Feb.

1:51:36 Stunden
22,72 Kilometer
4:54,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
6°C, mit strömenden Regen. 5:17 Min/Km bis zur Außenalster, dort Foto-Stop wegen eines traumhaften Regenbogens, dann Tempo entlang der Außenalster (4:15 Min/Km trotz ein paar Problemen mit dem mp3-Player) und die restlichen 6,28 Kilometer nach Hause noch in 4:47 in/Km. Hörbuchstart „Nobels Testament“ (Liza Marklund).

Mo 23. Feb.  

Rückreise von Malta

 

Woche 8

5 Läufe / 9:05:57 Stunden / 106,90 Kilometer / 5:06,4 Min/Km

So 22. Feb.

3:37:58 Stunden
42,53 Kilometer
5:07,5 Min/Km

30. Vodafone Malta Marathon
Sa 21. Feb.   Kein Lauf
Fr 20. Feb.

1:08:47 Stunden
10,26 Kilometer
6:42,2 Min/Km

Lauf-Fotos: Trainingslauf Malta: Għajn Tuffieħa/L-Imġarr
Do  19. Feb.  

Anreise nach Malta.

Mi 18. Feb.

1:09:01 Stunden
15,15 Kilometer
4:33,3 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
Eigentlich ist nach meinem 12-Wochen-Trainingsplan ja Ruhewoche, aber das kann man wohl unterschiedlich verstehen. Ich beschränkte mich auf kurze Intervalle. Vier Außenrunden Einlaufen, dann 17x 400 Meter (91, 96, 93, 92, 93, 92, 91, 92, 92, 94, 91, 94, 92, 92, 90, 91, 86 Sekunden) und 3x 200 Meter (42, 42, 40 Sekunden) mit jeweils 200 Metern ruhig dazwischen. Machte zehn Kilometer in 42:52 Minuten. 10 Sekunden langsamer als achte Tage zuvor. Mein neues Alter von 46 machte sich gleich am ersten Tag bemerkbar.

Di 17. Feb.

1:19:58 Stunden
15,74 Kilometer
5:04,8 Min/Km

Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Jenisch Park - Wester Park - Wesselhoeftpark - Teufelsbrück - Elbewanderweg - Rosengarten - Elbchaussee - Altona
3°C, bedeckter Himmel. 5:11 Min/Km bis Teufelsbrück, danach 4:54 Min/Km zurück. Den Umweg über den Rosengarten wollte ich gar nicht laufen, aber der kurze Weg nach Altona war von ein paar dämlichen Kötern blockiert. Hörbuchfinale „Krähenmädchen“ (Erik Axl Sund). Wobei von Finale nicht ernsthaft die Rede sein kann. Die (völlig unlogische) Handlung endet sehr plötzlich und dürfte im nächsten Buch („Narbenkind“) einfach fortgesetzt werden.

Mo 16. Feb.

1:50:13 Stunden
23,22 Kilometer
4:44,8 Min/Km

Platz der Republik - Große Bergstraße - Reeperbahn - Wallanlagen - Außenalster - Langenzug - Mühlenkamp - Außenalster - Stadtpark
10 Kilometer Tempodauerlauf standen auf dem Plan, aber so mies wie ich mich fühlte sah das nicht danach aus. Aber ich tat es trotzdem. 5:27 Min/Km bis zur Außenalster. Dann erste eine ganze Runde in 32:25 Minuten (4:21 Min) und noch 3,66 Kilometer weiter in 4:12 Min/Km. Mit zwei Dritteln Hörbuchanteil. Den Rest nach Hause mit 4:52 Min/Km. Müde ist was anderes. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 7

6 Läufe / 9:52:40 Stunden / 117,19 Kilometer / 5:03,4 Min/Km

So 15. Feb.   Kein Lauf
Sa 14. Feb.

2:47:05 Stunden
31,53 Kilometer
5:18,0 Min/Km

City Nord - Stadtpark - Rübenkamp - Ohlsdorf - Ratsmühlenbrücke   Alsterwanderweg - eine Außenalsterrunde - Stadtpark
Sonnig, freundliche 5°C. Der Anfang war etwas beschwerlich. 5:27 Min/Km für die 11,22 Kilometer bis zur Nordwende an der Ratsmühlenbrücke. 5:26 Min/Km bis zur Außenalster. Dort die Runde in 38,17 Minuten (5:07 Min/Km) und 5:01 Min/Km für die 5,17 Kilometer nach Hause.

Fr 13. Feb.

1:00:01 Stunden
2,07 Kilometer
4:58,3 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Anleger Teufelsbrück- Elbewanderweg - zwei Steigungen den Hang hinauf zum Rosengarten  - Bahnhof Altona
1°C, bedeckt. Eigentlich wollte ich gar nicht laufen, aber da ich das Hörbuch noch vor der Malta-Reise zu Ende bekommen wollte, brauchte ich noch einen Lauf extra. Nach Anfangsschwierigkeiten lief es dann doch gut. 5:09 Min/Km Hinweg, 4:48 min/Km zurück inklusive Rosengartenrunde und Endspurt. Abends noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do  12. Feb.

1:12:29 Stunden
14,05 Kilometer
5:09,5 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Anleger Teufelsbrück- Elbewanderweg mit Hundewiese und Strand Övelgönne- vier Steigungen den Hang hinauf zum Rosengarten - Donners Park - Altonaer Balkon - Palmaille - Bahnhof Altona
1°C, fühlte sich aber viel kälter an. Lieg ganz gut, nur die Berganläufe klappten schon besser.

Mi 11. Feb.

1:51:49 Stunden
21,87 Kilometer
5:06,8 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Laut temperaturanzeige am Jungfernstieg waren es 14°C. Naja… 4°C davon waren wahr. Trocken. Bedeckt. Diesmal spielt der Uhr-Akku nicht mit, so daß ich frühere Wertung und die Alsterrunning-Zeitnahme zur Hilfe nehmen mußte. Es ergaben sich 5:14 Min/Km für den Weg zur Außenalster, dort 5:00 Min/Km und den Rest in 4:58 Min/Km. Ziemlich wackeliger Verlauf. Am Anfang müde und am Ende der Außenalster auch, der Rest war besser.

Di 10. Feb.

1:10:00 Stunden
15,17 Kilometer
4:36,9 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
Angenehme 7°C, nur selten störender Wind. Vier Außenrunden zum Aufwärmen, dann 9x 800 Meter (3:08, 3:13, 3:16, 3:12, 3:12, 3:11, 3:12, 3:14 und 3:11 Minuten) und 1x 1000 Meter (3:58 Minuten). Mit jeweils 200 Metern ruhig dazwischen ergab das zehn Kilometer in 42:42 Minuten. Neue Bestmarke für Intervalltraining. Abschließend noch 2x 200 Meter (42, 42 Sekunden) und vier Außenrunden zum Auslaufen.

Mo 09. Feb.

1:51:16 Stunden
22,50 Kilometer
4:56,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
7°C, Nieselregen. Wieder mußten wir GPS-mäßig nachkorrigieren. Es ergaben sich 5:18 ,min/Km für die Strecke bis zur Außenalster, 4:35 Min/Km an der Außenalster und für den Rest 4:44 Min/Km. An der Außenalster hatte ich am gewollt schnellen Tempo schwer zu beißen, der Rest nach Hause wollte ich gar nicht schnell laufen, sondern tat es passierte einfach so. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 6

5 Läufe / 8:46:38 Stunden / 103,87 Kilometer / 5:04,2 Min/Km

So 08. Feb.   Kein Lauf
Sa 07. Feb.

2:34:18 Stunden
28,76 Kilometer
5:21,9 Min/K

Alsterwanderweg ab Alsterdorf bis kurz vor Mellingburg, dort zwei Runden Hohenbuchenpark und dann wieder zurück nach Alsterdorf.
0°C, gefrorener Boden. Die Garmin-Uhr zeigte nur Blödsinn an. Nach GPS-Korrektur ergab sich aber, daß ich Hinweg (5:22 Min/Km) und Rückweg (5:21 Min/Km) nahezu gleich schnell bewältigt hatte.

Fr 06. Feb.

1:21:16 Stunden
15,61 Kilometer
5:12,4 Min/Km

Alsterdorf - Stadtpark - Außenalster Ost - Rathaus - Michel-Wiese - Landungsbrücken - Palmaille - Bahnhof Altona
-3°C, sternenklar. Start um 3.51 Uhr. Ausnahmsweise mal ein Lauf von zu Hause zur Arbeit. Lief ganz gut für die Zeit, auch wenn ich am Ende gerade am Aufstieg nah Altona mächtig ziehen mußte. 5:31 Min/Km bis zur Außenalster, dort entlang und dann auch den Rest jeweils mit 5:07 Min/Km. Abends noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do  05. Feb.

1:50:39 Stunden
22,50 Kilometer
4:55,1 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
3°C, bedeckt. Lief ganz gut. In der Innenstadt gab es einen Umweg zu laufen, da auf dem Rathausmarkt ein ADAC-Rettungshubschrauber zum Landen ansetzte, der dann aber abdrehte. Da hatte die Polizei alles umsonst abgesperrt. Ic lief 5:07 Min/Km bis zur Außenalster, dort 4:36 Min/Km und den Rest in 4:43 Min/Km.

Mi 04. Feb.

1:08:04 Stunden
14,66 Kilometer
4:38,6 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
Bei -3°C war die Bahn gefroren und stellenweise glatt. Vier Runden Aufwärmen auf der Außenbahn, dann 4x 2000 Meter (8:45, 8:48, 8:38 und 8:21 Minuten) und 1x 400 Meter (88 Sekunden) mit jeweils 400 Metern ruhig dazwischen. Machte 45:04 Minuten auf zehn Kilometern. Danach noch vier Runden auf der Außenbahn, davon die letzte in 2:11 Minuten (ca. 500 Meter).

Di 03. Feb.

1:52:21 Stunden
22,34 Kilometer
5:01,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
0°C, bewölkt. Sich bei dem Wetter draußen umzuziehen ist schon heftig, aber da muß man durch. Ich kam gut in Schwung. 5:12 Min/Km bis Außenalster. Dort sollte es eigentlich richtig schnell werden, ich kam aber über 4:58 Min/Km nicht hinaus. Den Rest lief ich dann aber mit 4:47 Min/Km. Lief alles schön einfach. Im Stadtpark lief mir mal wieder so ein blöder Köter in die Beine. Ich verscheuchte ihn mit einem lauten „Hey“, was mir böse Verwünschungen vom Herrchen einbrachte. Man sollte beide ersäufen. Hörbuchstart „Krähenmädchen“ (Erik Axl Sund).

Mo 02. Feb.  

Eigentlich sollte ja das 12-Wochen-Vorbereitungs-Programm für den Hamburg-Marathon starten (Ziel: unter drei Stunden), aber ich mußte ja noch nach Elmshorn und Zeitungen zum Sibirien-Marathon kaufen. Das fing ja gut an. Immerhin die eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle habe ich gemacht.

 

Woche 5

5 Läufe / 9:54:09 Stunden / 119,52 Kilometer / 4:58,3 Min/Km

So 01. Feb.

3:37:59 Stunden
43,40 Kilometer
5:01,4 Min/Km

2. Sibirien-Marathon
Sa 31. Jan.   Kein Lauf
Fr 30. Jan.

1:08:21 Stunden
13,22 Kilometer
5:10,2 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Anleger Teufelsbrück- Elbewanderweg mit Strand Övelgönne- zwei Steigungen den Hang hinauf zum Rosengarten - Donners Park - Bahnhof Altona
0°C, bewölkt. Lief ganz gut. Die Steigungen zum Rosengarten kam ich schon lockerer rauf, Dafür gelangen ein paar schöne Steinflitscher am Strand. Abends  noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do  29. Jan.   Kein Lauf
Mi 28. Jan.

2:00:01 Stunden
23,27 Kilometer
5:09,5 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Schulberg - Övelgönne - Strand Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
8°C, viele Wolken, Wind. Das fühlte sich schwer an, lief aber gut. 5:16 Min/Km bis Außenalster, dort 4:58 Min/Km und den Rest 5:09 Min/Km. Hörbuchfinale: „Greg’s Tagebuch - Von Idioten umzingelt“ (Jeff Kinney).

Di 27. Jan.

1:07:47 Stunden
15,02 Kilometer
4:30,8 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
Sonnige 5°C. Den ganzen Tag fühlte ich mich schon mies und wurde auch auf der Bahn nur langsam wach. Vier Außenrunden zum Aufwärmen und dann 3x 400 Meter (95, 94, 95 Sekunden), 5x 1000 Meter (3:53, 3:56, 3:57, 3:58, 3:58 Minuten),, 4x 400 Meter (99, 98, 93, 92 Sekunden). Mit jeweils 200 Meter ruhig dazwischen machte das zehn Kilometer in 43:09 Minuten. Abschließend 2x 200 Meter in 46 und 41 Sekunden und drei Runden Auslaufen auf der Außenbahn.

Mo 26. Jan.

2:00:01 Stunden
24,61 Kilometer
4:52,6 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Strand Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Totales Ekelwetter. 5°C, Wind, Regen. Aber Höllentempo. 5:07 Min/Km bis Außenalster, dort mit 4:31 Min/Km und den Rest inklusive 400 Meter auf der Jahnkampfbahn (94,5 Sekunden) in 4:40 Min/Km. Hörbuchstart: „Greg’s Tagebuch - Von Idioten umzingelt“ (Jeff Kinney). Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 4

5 Läufe / 9:25:00 Stunden / 111,54 Kilometer / 5:03,9 Min/Km

So 25. Jan.   Kein Lauf
Sa 24. Jan.

2:31:40 Stunden
29,20 Kilometer
5:11,6 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Kollauwanderweg - Swebenweg - Flughafen West - Tarpenbek - Lattenkamp - Stadtpark
-2°C, Schneefall. Hörbuch-Finale „Die Lebenden und die Toten“ (Rita Falk).  Trotz teilweise recht glatter Strecke lief es gut. Gleichmäßige 5:13 Min/Km in der ersten Hälfte, etwas schwankende 5:09 Min/Km im Schnitt in der zweiten Hälfte. Größere Probleme gab es mit Hunden (einen wehrte ich laut schreiend ab, den Rest umlief ich) und Leuten, die partout keinen Platz machen wollte und dann auch noch lautstark pöbelten, wenn man sie im großen Bogen umlief. Abgesehen davon war es ein toller Lauf.

Für mehr Fotos auf die Bilder klicken (78 Fotos):

Fr 23. Jan.

1:39:16 Stunden
20,09 Kilometer
4:56,5 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Hirschpark - Mühlenberg - Elbewanderweg  Rosengarten - Elbchaussee - Bahnhof Altona
Schöne -2°C. Da es mir den ganzen Tag mies ging, wollte ich erst gar nicht laufen, tat es dann aber doch. Die ersten beiden Kilometer dümpelte ich so dahin, dann wurde es besser. 5:08 min/Km für den Hinweg bis runter zur Elbe, dann 4:43 Min/K für den Weg zurück nach Altona. Ich sollte öfter krank sein. Abends  noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do  22. Jan.

1:16:53 Stunden
15,36 Kilometer
5:00,3 Min/Km

Alsterdorf - Braamkamp - Alsterwanderweg - Ohlsdorf - Rübenkamp - Stadtpark - Jahnkampfbahn
Eigentlich sollten noch ein paar Intervalle auf der Bahn folgen, aber mit taten der große Zeh rechts und der Knie links weh, außerdem gab es auf der Bahn stellenweise Bodenfrost und so ein Herumgerutsche konnte ich gar nicht gebrauchen. Also nur 2000 Mete in 8:19 Minuten und 200 Meter in 40,5 Sekunden mit 200 Metern langsam dazwischen.

Mi 21. Jan.

1:51:11 Stunden
21,73 Kilometer
5:07,0 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
-1°C, klar. War ich nun krank oder nicht? Den halben Tag fühlte ich mich mies, Husten, Schniefen. Die andere Hälfte dann gut. Laufen klappte aber. 5:12 Min/Km bis Außenalster, dort 5:07 Min/Km, der Rest 4:55 Min/Km.

Di 20. Jan.   Kein Lauf
Mo 19. Jan.

2:06:00 Stunden
25,16 Kilometer
5:00,5 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Alsterwanderweg - Sengelmannstraße - Alsterdorf
Angenehme 2°C. Flotter Lauf. Die 5,5 Kilometer an der Außenalster in 4:19 Min/Km. Insgesamt wären es auch 4:59 Min/Km, aber nach dem Einkauf vom Penny kam ich den letzten Kilometer mit Waschpulverpaketen in den Händen nur noch in 5:24 Min/Km voran. Danach noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

Woche 3

5 Läufe / 9:43:43 Stunden / 112,07 Kilometer / 5:12,5 Min/Km

So 18. Jan.   Kein Lauf
Sa 17. Jan.

3:39:34 Stunden
42,20 Kilometer
5:12,2 Min/Km

3. Güterbahnhof Lokstedt Marathon
Fr 16. Jan.  

Kein Lauf, aber abends drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do  15. Jan.

1:08:34 Stunden
13,31 Kilometer
5:09,1 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Anleger Teufelsbrück- Elbewanderweg mit Strand Övelgönne- vier Steigungen den Hang hinauf zum Rosengarten - Donners Park - Bahnhof Altona
Insgesamt recht flott. Die Steigungen mit 5:08 Min/Km.

Mi 14. Jan.

1:51:49 Stunden
21,66 Kilometer
5:09,7 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Ich schaffte es gerade noch, mich trocken im Park umzuziehen, ehe das Unwetter losging. Bei 4°C zunächst Regen, dann am Fischmarkt Hagel und später Schnee. Der Hagel tat ziemlich im Gesicht weh und das Schneegestöber war zeitweise so dicht, daß ich mich auf dem Rathausmarkt beinahe verlaufen hätte. An der Außenalster war es dann zum Glück nur noch Regen. Auch wenn ich bei dem Wetter wenig Lust auf einen flotten Lauf hatte, lief ich 5:12 Min/Km bis zur Außenalster und den Rest in 5:02 Min/Km.

Di 13. Jan.

1:13:11 Stunden
14,58 Kilometer
5:01,2 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
Regnerische 9°C. Vier Runden Außenbahn zum Warmlaufen, eine Runde Stadtpark, dann ein paar Intervalle. 1x 400 Meter (99 Sekunden), 2x 1000 Meter (4:05, 3:55 Minuten), 2x 400 Meter (98, 98 Sekunden) und 2x 200 Meter (42,56 und 38,48 Sekunden) mit jeweils 200 Metern ruhig dazwischen. Danach noch fünf Runden Auslaufen auf der Außenbahn. Ohne die abschließenden beiden 200er waren es 43:34 Minuten für zehn Kilometer.

Mo 12. Jan.

1:50:35 Stunden
20,32 Kilometer
5:26,5 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
Sehr stürmische 3°C und es lief von Anfang an nicht gut. Erstaunlich. Meist läuft es am Tag nach einem Marathon doch immer besonders gut. Nur mit Mühe hielt ich das Tempo bei 5:27 Min/Km. Danach noch 55 Minuten Zirkeltraining in der Turnhalle.

 

 

Woche 2

6 Läufe / 11:13:19 Stunden / 130,53 Kilometer / 5:09,5 Min/Km

So 11. Jan.

3:48:39 Stunden
42,98 Kilometer
5:19,2 Min/Km

9. Marathons um das Elbwasserwerk Kaltehofe
Sa 10. Jan.   Kein Lauf
Fr 09. Jan.

1:03:54 Stunden
12,43 Kilometer
5:08,4 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Anleger Teufelsbrück- Elbewanderweg - zwei Steigungen den Hang hinauf zum Rosengarten - Donners Park - Bahnhof Altona
Ein Lauf durch den Sturm. Bei Böen bis zu 90 Km/h flog mir alles um die Ohren. Zum Glück kamen die Regengüsse erst auf dem Rückweg, als der Wind von hinten blies. Erstaunlich viele Jogger unterwegs. Die mußten sich aber beeilen. Der Elbewanderweg verschwand bald darauf in der kommenden Sturmflut. Beinahe ertrunken wäre ich bei den beiden Steigungsläufen zum Rosengarten. Im Regen. Abends  noch drei Runden Zirkeltraining in der Turnhalle.

Do 08. Jan.

1:25:29 Stunden
16,62 Kilometer
5:08,6 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Anleger Teufelsbrück- Elbewanderweg mit Strand Övelgönne- neun Steigungen den Hang hinauf zum Rosengarten - Donners Park - Bahnhof Altona
3°C, wieder recht windig. 5:17 Min gegen den Wind hin, 5:06 Min/Km mit Wind zurück. Neunmal den Hang zum Rosengarten hinaufgelaufen. Fünfmal den breiten Weg rauf und den schmalen Weg runter, dann viermal anders herum. Alles zusammen 22:22 Minuten, entspricht 5:09 Min/Km. Den Rest nach Altona 4:49 Min/Km. Die Berganläufe machen offenbar nicht müde.

Mi 07. Jan.

1:51:15 Stunden
21,83 Kilometer
5:05,8 Min/Km

Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
3°C, windig. Mit Windunterstützung recht flott. 5:09 Min/Km bis zur Außenalster, dort 4:56 Min/Km, den Rest dann wieder 5:09 Min/Km.

Di 06. Jan.

1:11:30 Stunden
15,32 Kilometer
4:40,0 Min/Km

Intervalltraining Jahnkampfbahn
Vier Runden Außenbahn zum Warmlaufen, dann 3x 400 Meter (95, 97, 92 Sekunden), 5x 1000 Meter (3:58, 3:56, 3:59, 3:58, 3:57 Minuten), 4x 400 Meter (98, 96, 96. 92 Sekunden) und 2x 200 Meter (43, 42 Sekunden) mit jeweils 200 Metern ruhig dazwischen. Danach noch fünf Runden Auslaufen auf der Außenbahn. Ohne die abschließenden beiden 200er waren es 43:34 Minuten für zehn Kilometer.

Mo 05. Jan.

1:52:32 Stunden
21,35 Kilometer
5:16,3 Min/Km

Platz der Republik - Bernadottestraße - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel-Park - Rathausmarkt - Außenalster Ost - Stadtpark
3°C, windig, trocken. An der Außenalster mit 5:02 Min/Km flott, den Rest schön gemütlich. Danach eine Stunde Zirkeltraining in der Turnhalle. Zum ersten Mal nach einem Monat Pause.

 

Woche 1

5 Läufe / 8:14:46 Stunden / 97,14 Kilometer / 5:05,6 Min/Km

So 04. Jan.   Kein Lauf
Sa 03. Jan.

2:50:36 Stunden
32,17 Kilometer
5:18,2 Min/Km

Stadtpark - Lattenkamp - Kollauwanderweg - Swebenweg - Ohmoor - Flughafen Ost - Weg beim Jäger - Eppendorfer Moor - Alsterdorf
4°C, sehr windig, teilweise sehr regnerisch. Flotter Lauf, der immer schneller wurde, insgesamt aber nicht so schnell wie gedacht. Hörbuchstart: „Die Lebenden und die Toten“ (Rita Falk).

Fr 02. Jan.

1:25:05 Stunden
16,58 Kilometer
5:07,9 Min/Km

Bahnhof Altona - Elbchaussee - Teufelsbrück - Elbschlößchen - Elbchaussee - Elbewanderweg - acht Steigungen den Hang hinauf zum Rosengarten - Donners Park - Bahnhof Altona
8°C, Sturm. 5:06 Min/Km gegen den Wind hin, 5:04 Min/Km mit Wind zurück, die Steigungen plus den Restweg zurück nach Altona 5:14 Min/Km. Und das alles in einer normalen Baumwollhose, da ich die Laufhose vergessen hatte mitzunehmen.

Do  01. Jan.   Kein Lauf
Mi 31. Dez. 0:47:36 Stunden
10,06 Kilometer
4:43,9 Min/Km

31. Silvesterlauf HH-Volksdorf
Di 30. Dez. 1:20:38 Stunden
16,51 Kilometer
4:53,0 Min/Km
Bahnhof Altona - Bernadottestraße - Rathenaupark - Elbtunneldeckel - Reemtsmapark - Jenisch Park - Wester Park - Wesselhöfts Park - Teufelsbrück - Elbewanderweg mit Strand - Rosengarten - Elbchaussee - Altona
0°C, teilweise immer noch glatt. Wieder sehr hohes Tempo. Ab Teufelsbrück lief ich zunächst mit 4:39 Min/Km, wurde zunächst am Strand und dann im Rosengarten (die Steigung lief ich gleich zweimal) aber etwas langsamer, ehe ich dann im Schlußspurt nach Altona noch einmal alles rausfeuerte.
Mo 29. Dez. 1:50:51 Stunden
21,82 Kilometer
5:04,8 Min/Km
Altona/Platz der Republik - Elbchaussee - Övelgönne - Dockland - Landungsbrücken - Michel Park - Rathaus - Außenalster Ost - Stadtpark
-1°C, Sonne. Eigentlich war ich nach dem Öjendorf-Marathon ziemlich erledigt, aber das wirkte sich nicht auf diesen Lauf aus, auch wenn er sich noch schneller anfühlte, als er tatsächlich war. Trotzdem 4:47 Min/Km entlang der Außenalster. Einen Teil des Tempos verlor ich vermutlich in den Kurven, denn die waren zum Teil sehr glatt und da lief ich gerade später im Dunkeln doch lieber sehr vorsichtig.

Zurück zur Hauptseite
(c) 2016 by Scat-Soft