1. Freudenthalweg Ultramarathon
Etappe 2 am
28. Juli 2018

Etappe 2.2: Niederhaverbeck - Parkplatz B3

Wichtiger Hinweis: Alle Bilder dieser Internetseite sind mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine schriftliche Genehmigung nicht für
kommerzielle Zwecke verwendet werden. Bei nicht-kommerzieller Nutzung, z.B. auf anderen privaten Internetseiten, bitte ich
um kurze Mitteilung sowie um einen Quellenverweis auf meine Homepage. Vielen Dank.

11.00 Uhr / Km 14,2

Nach drei Minuten Pause am Verpflegungsstand ging es weiter.

11.00 Uhr / Km 14,2

Frisch gestärkt hätte ich wohl wieder laufen können, aber die Höhenmeter sprachen leider dagegen.

11.03 Uhr / Km 15

Und die Hitze auch.

11.04 Uhr / Km 15

So allmählich drängte sich mir die Tatsache auf, daß ich nach über zwei Stunden Qual erst das Viertel der Strecke hinter mich gebracht hatte.

11.08 Uhr / Km 15

Ganz davon zu schweigen, daß es am Nachmittag noch viel heißer werden würde.

Alfred-Toepfer-Blick
11.09 Uhr / Km 15
Alfred-Toepfer-Blick
11.10 Uhr / Km 15

Der nächste schöne Blick über die Heide.

Alfred-Toepfer-Blick
11.10 Uhr / Km 15

Schon erstaunlich, wie Grün es bei der andauernden Hitze noch war.

Alfred-Toepfer-Blick
11.10 Uhr / Km 15
11.10 Uhr / Km 15
11.10 Uhr / Km 15

Etwas laufen, etwas wandern... es ging voran.

11.11 Uhr / Km 15
11.11 Uhr / Km 15
Haverbeeke
11.14 Uhr / Km 16
11.17 Uhr / Km 16

Manchmal war diese Passage auch sandig, was es nicht leichter machte.

11.20 Uhr / Km 16

Was man den Fotos nicht gut ansehen kann, es war hier ziemlich profiliert. Immer mal wieder ein paar Meter hoch und wieder runter...

11.21 Uhr / Km 16

Da ich ohnehin meist nur am Wandern war, störte das nicht das Tempo, tat in den Beinen aber zusätzlich weh.

11.21 Uhr / Km 16
11.23 Uhr / Km 17
11.24 Uhr / Km 17

Dort auf der Anhöhe auf der anderen Seite des Tals war ich auch gelaufen.

11.26 Uhr / Km 17
11.30 Uhr / Km 17
11.32 Uhr / Km 17

Bis dato verdrängte ich die Tatsache, daß dies bei diesem Wetter völliger Wahnsinn war, noch recht gut.

11.34 Uhr / Km 18
11.39 Uhr / Km 18

Auf einem ähnlichen Stück am Vortag hatte ich zumindest die zwei Fußspuren gesehen. Wohl die von Katrin und Matthias. Hier war gar nichts zu sehen. Nach GPS war ich aber richtig. Und ein F fand ich auch bald.

11.46 Uhr / Km 19

Zumindest für die Einsamkeit hatte ich das Passende dabei. Ein Hörbuch. "Heidegrab". Spielt in der Lüneburger Heide und ist von Kathrin Hanke und Claudia Kröger. 

11.47 Uhr / Km 19

Die letzte Stück zum zweiten Verpflegungsstand lag dann im Wald, was mich doch zu einer längeren Laufpassage verhalf.

11.48 Uhr / Km 20
11.53 Uhr / Km 20
11.58 Uhr / Km 21

Den Parkplatz hatte ich schon von weitem gesehen, nun auch das Versteck auf der linken Seite. Wie auf Christians Foto von Facebook.

11.58 Uhr / Km 21,05
11.58 Uhr / Km 21,05
11.58 Uhr / Km 21,05

Wasser, Kekse... der Rest lag unten in der Tasche.

12.00 Uhr / Km 21,05

Ich haute mir einen Liter Cola in den Hals, was eine Weile dauerte, weil ich immer wieder die Kohlensäure los werden mußte. Nebenbei konnte ich mich umsehen und mir Wasser in meine Flaschen füllen.

12.01 Uhr / Km 21,05

Etwas mehr als ein Drittel der Strecke am zweiten von drei Tagen und ich sah mächtig fertig aus. Da halfen die vier Minuten Pause hier wenig.

12.02 Uhr / Km 21,05

Katrin und Matthais hatten 39 Minuten Vorsprung, Kai nun schon 20.

Naja... erst einmal mußte ich den Tag überleben. Über die Zeit könnte man später noch reden.

Zurück zur Hauptseite Freudenthalweg Ultramarathon
Zurück zur Hauptseite Freudenthalweg Etappe 2
Zur Fortsetzung des Berichtes
(c) 2018 by Scat-Soft