10. Kalkmineløbet 2018
Kr. Himmelfartsdag d. 10
. maj 2018

Omgang 6

Wichtiger Hinweis: Alle Bilder dieser Internetseite sind mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine schriftliche Genehmigung nicht für
kommerzielle Zwecke verwendet werden. Bei nicht-kommerzieller Nutzung, z.B. auf anderen privaten Internetseiten, bitte ich
um kurze Mitteilung sowie um einen Quellenverweis auf meine Homepage. Vielen Dank.

Mønsted Kalkgruber
13.17 Uhr / Km 52,7

12 Runden?? Optimistisch. Tatsächlich würden von den 47 nur 37 überhaupt die sieben Runden schaffen und in die Wertung kommen. 10 schieden aus.

Von den 37 lief einer sogar neun Runden, sieben schafften acht Runden, 29 blieben bei sieben Runden.

Mønsted Kalkgruber
13.18 Uhr / Km 52,9

Ich stand aber zunächst noch vor der Aufgabe, die sechste Runde zu schaffen und dann noch die siebte.

Daß ich keine achte Runde mehr schaffen würde, stand schon lange fest.

Mønsted Kalkgruber
13.19 Uhr / Km 53,0

Ich griff bei jeder Gelegenheit zu. Cola, Iso oder einfach nur Wasser. Trotzdem hatte ich ständig Durst.

13.23 Uhr / Km 53,5

Die vorletzte Runde. Das war schon ein deutlich besseres Gefühl als drittletzte Runde.

13.27 Uhr / Km 54,0

Alles, was ich jetzt lief, würde ich nur noch einmal laufen müssen.

13.29 Uhr / Km 54,3

Dieser Zuschauer hielt es den ganzen Tag neben der Strecke aus. Er war nicht übermäßig enthusiastisch, aber treu.

13.29 Uhr / Km 54,3

Um 13.30 Uhr starteten 327 Läufer in Mønsted zum dritten Viertelmarathon des Tages. Limit was 350. Das paßte ja mal.

13.31 Uhr / Km 54,5

So ein Ultralauf ist eigentlich doch nur ein langer Marathon. Und wie bei vielen Marathons begann ich zum Ende hin mit dem Überholen.

13.33 Uhr / Km 54,7
13.35 Uhr / Km 55,0

Meine Beine wurden nicht leichter mit der Zeit. Also fügte ich meiner Wander-Liste noch ein paar Abschnitte hinzu, bzw. verlängerte die verhandenen.

13.38 Uhr / Km 55,5
13.44 Uhr / Km 56,2

Einige Läufer waren immer noch flott unterwegs. In der zweiten Rundes eines Halb-Marathons würde ich wohl auch hinkriegen.

Daugbjerg Kalkgruber
13.45 Uhr / Km 56,3
Daugbjerg Kalkgruber
13.47 Uhr / Km 56,5

Kalkgrube Daugbjerg zum Sechsten. Ohne Hilfe hätte ich mich da unten verirrt. Auch die Markierungen hätten mich nicht durch den Irrweg der vielen Abzweigungen führen können. 

Daugbjerg Kalkgruber
13.49 Uhr / Km 56,6

Aber auch dieses mal kam ich wieder raus.

Daugbjerg Kalkgruber
13.49 Uhr / Km 56,65
Daugbjerg Kalkgruber
13.50 Uhr / Km 56,65

Wasser, Cola, Wein. Eine ungewöhnliche Mischung.

Daugbjerg Kalkgruber
13.50 Uhr / Km 56,7

Hier wurde man namentlich und per Handschlag begrüßt.

13.51 Uhr / Km 56,8
13.52 Uhr / Km 57,0

Von hinten schwer zu sagen, aber vermutlich war dies das Spitzentrio des um 13.30 Uhr gestarteten Viertelmarathons.

13.53 Uhr / Km 57,1

Es war ja zu erwarten, daß ich von dem Feld noch überlaufen werden würde.

13.53 Uhr / Km 57,1
13.53 Uhr / Km 57,1

Hier oben hatte man immer ein gutes Wort für uns Läufer. Gerade hier am Ende der Steigung kam das gerade recht.  

13.55 Uhr / Km 57,3
13.55 Uhr / Km 57,3

Diese Passage nahm ich wie üblich komplett wandernd. Da verlor ich keine Zeit, da ich noch so schnell wanderte wie am Anfang des Laufes.

13.56 Uhr / Km 57,4

Zeit verlieren konnte ich nur, wenn ich dort wanderte, wo ich zuvor noch gelaufen war. Oder wenn ich langsamer lief.

13.57 Uhr / Km 57,5
13.59 Uhr / Km 57,7
Sandkasse
14.00 Uhr / Km 57,8

Ich hatte es doch gewußt. In den Kisten, die ich am Morgen  gesehen hatte, war Sekt. Und der wurde nun ausgeschenkt. Der dürfte ziemlich warm sein. 

14.00 Uhr / Km 57,8

Mit dem Fahrrad kam man prima auch durch den Sand an der nachfolgenden Steigung.

14.06 Uhr / Km 58,7

Nun kam der interessante Teil des Kurses. Würde ich dieses längere Flachstück gut durch laufen können, dann würde ich weiter gut in der Zeit bleiben.

14.07 Uhr / Km 58,9

Die Beine waren schwer, aber sie liefen noch gut mit.

14.08 Uhr / Km 59,0
14.09 Uhr / Km 59,2

24°C, heiß, aber nicht so heiß wie befürchtet. Das lag daran, daß es immer ein wenig windig war und am Himmel immer mal wieder Wolken vorbeizogen.

Ved grussti
14.13 Uhr / Km 59,8

Dieses Kaffeekränzchen war auch ein Verpflegungsstand. Hier gab es Kaffee, Tee, Kekse und Kuchen.

Ein Keks durfte es für mich ruhig sein.

14.15 Uhr / Km 60,1
14.17 Uhr / Km 60,4

Der Preis des Tages für die enthusiastischsten Helfer geht an diesen Posten. Schon früh morgens wurde hier jeder mit Megaphone und Tam-Tam begrüßt und angefeuert.

14.17 Uhr / Km 60,5

Das Flachstück hatte ich gut über die Bühne gebracht. So allmählich hatte ich genügend Problemzonen erfolgreich erledigt, daß ich mir weniger Sorgen um ein erfolgreiches Finish machen konnte.

14.19 Uhr / Km 60,7

Nichts desto trotz waren es immer noch über 13 Kilometer bis ins Ziel. Und auf diesem Kurs konnte da noch sehr viel passieren.

Mønsted Kalkgruber
14.21 Uhr / Km 61,0

Dracula-Hulen, die sechste. In jeder Runde hätte ich an meine Sachen gekonnt, aber das war doch nicht notwendig. Keine Klamottenwechsel wurde erforderlich und erst recht keine extra Verpflegung.

Mønsted Kalkgruber
14.21 Uhr / Km 61,0
Mønsted Kalkgruber
14.23 Uhr / Km 61,2

So bedrohlich der Berg auch aussah, es war nur eine der vielen schwierigen Passagen diese Strecke. 

Mønsted Kalkgruber
14.24 Uhr / Km 61,2

Letztendlich kam man sogar recht schnell rauf. Nur hier runter war wirklich heikel.

Mønsted Kalkgruber
14.25 Uhr / Km 61,3

Aber auch das hatte ich wieder überlebt. Es konnte weiter gehen.

Mønsted Kalkgruber
14.27 Uhr / Km 61,6
Mønsted Kalkgruber
14.28 Uhr / Km 61,7
Mønsted Kalkgruber
14.30 Uhr / Km 62,0

Plötzlich Gegenverkehr. Die anderen Runden war hier kein Mensch. Allerdings wiesen Schilder darauf hin, daß hier durchaus Leute von wo auch immer kommend zum Festplatz hier lang gehen könnten.

So schön rechts wie hier alle gingen störten der Publikums-Verkehr aber nicht.

Mønsted Kalkgruber
14.33 Uhr / Km 62,3

Zum vorletzten Male ging es durch die kalte Grube.

Mønsted Kalkgruber
14.36 Uhr / Km 62,6
Mønsted Kalkgruber
14.36 Uhr / Km 62,7

Ob diese zwischenzeitliche Schock-Kühlung nun hilfreich oder erschwerend war, kriegte ich nicht geklärt. Die Gefahr einer Erkältung war aber ganz sicher da.

Mønsted Kalkgruber
14.36 Uhr / Km 62,7
Mønsted Kalkgruber
14.38 Uhr / Km 63,0

Toll war das Laufen in der Grube aber auf jeden Fall.

Mønsted Kalkgruber
14.39 Uhr / Km 63,15
Mønsted Kalkgruber
14.39 Uhr / Km 63,24

82:52 Minuten für die sechste Runde. 8:09:58 Stunden waren es nun insgesamt. Super. Ich hatte kaum Zeit verloren und nun 110 Minuten Zeit, noch pünktlich ins Ziel zu kommen.

Drei Plätze hatte ich in der sechsten Runde gut gemacht. Zuvor in den Runden 4 und 5 war es schon jeweils ein Platz. Nun lagen sieben Läufer hinter mir. 

Zurück zur Hauptseite Kalkmineløbet 2018
Fortsetzung des Berichtes
(c) 2018 by Scat-Soft