25. Jungfrau-Marathon 2017
08
. September 2017

Jungfrau Minimarathon

Wichtiger Hinweis: Alle Bilder dieser Internetseite sind mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine schriftliche Genehmigung nicht für
kommerzielle Zwecke verwendet werden. Bei nicht-kommerzieller Nutzung, z.B. auf anderen privaten Internetseiten, bitte ich
um kurze Mitteilung sowie um einen Quellenverweis auf meine Homepage. Vielen Dank.

Höhematte
18.36 Uhr

Das Veranstaltungsgelände vom Jungfrau-Marathon war auf der großen Wiesen mitten in Interlaken zu finden.

Im Hintergrund der Blick auf den Jungfrau.

Höheweg
18.38 Uhr

Am Vortag des Jungfrau-Marathons gab es bereits eine Vielzahl von anderen Läufen. Vom Kinder-Lauf über die Jungfrau-Meile (die 1,6 Km gab es man auch als Staffel) bis hin zum Minimarathon.

Höheweg
18.38 Uhr

Anders als beim eigentlichen Jungfrau-Marathon blieb man beim Jungfrau-Minimarathon in Interlaken und hatte bei der dreimaligen Umrundung der Höhematte auch nicht mit Höhenmetern zu kämpfen.

Höheweg
18.42 Uhr

609 Läufer am Start. Etwas Mehr Frauen als Männer.

Höheweg
18.42 Uhr

Die Startgebühr lag bei 25 SFr (umgerechnet € 21,50). Nicht schlecht für einen so kleinen Fun-Lauf ohne Medaille und Urkunde. Immerhin gab es eine Zeitmessung.

Höheweg
18.44 Uhr

Ein T-Shirt gab es auch noch. Und da es kein Finisher-Shirt war, konnte es auch schon zum Lauf anziehen.

Höheweg
18.45 Uhr

Start pünktlich um 18.45 Uhr.

Gelaufen wurden fast genau drei volle Runden um die Höhematte, womit man auf 4,2195 Km kam.

Höheweg
Runde 1
18.46 Uhr

Eigentlich wollte ich nach der langen und beschwerlichen Anreise nur ein wenig laufen.

Klosterstraße
Runde 1
18.47 Uhr

Und natürlich ein paar Fotos machen.

Klosterstraße
Runde 1
18.48 Uhr

Es waren einige Läufer dabei, die sich verkleidet hatten.

Klosterstraße
Runde 1
18.48 Uhr
Alpenstrasse
Runde 1
18.49 Uhr

Nun ergab es sich allerdings, dass ich natürlich mehr von den verkleideten Läufern zu sehen bekäme, wenn ich mehr von denen überholte.

Höhe-Promenade
Runde 1
18.50 Uhr

Und so gab ich dann doch ein wenig mehr Gas als es für nur ein wenig laufen notwendig gewesen wäre.

Höheweg
Runde 1
18.51 Uhr
Höheweg
Runde 2
18.51 Uhr

6:30 Minuten dauerte meine erste Runde.

Höheweg
Runde 2
18.51 Uhr

Und wie es dann Eingangs der zweiten Runde freier auf der Strecke wurde, legte ich noch ein wenig Tempo zu.

Klosterstrasse
Runde 2
18.52 Uhr
Klosterstrasse
Runde 2
18.55 Uhr

Laufen in Schwimmklamotten war offenbar ganz besonders beliebt. Dabei regnete es doch gar nicht. Da wäre es dann so richtig passend gewesen.

Höhe-Promenade
Runde 2
18.56 Uhr

Trotz der vielen hohen Berge drum herum war die Strecke absolut flach.

Höheweg
Runde 2
18.58 Uhr

Runde 2 lief ich in nur noch 5:59 Minuten.

Höheweg
Runde 2
18.58 Uhr

Zeit für Hände abklatschen hatte ich aber immer. Auch wenn das bei dem Tempo ein wenig eigentümlich aussah.

Klosterstrasse
Runde 3
18.59 Uhr

Noch mehr Platz bedeutete auch noch weniger Läufer bedeutete auch weniger Foto-Motive bedeutete auch noch mehr Tempo.

Klosterstrasse
Runde 3
18.59 Uhr

Barfuss!!

Klosterstrasse
Runde 3
19.00 Uhr

Nun überholte ich nicht nur Läufer, sondern überrundete auch welche. War im Grunde egal.

Höhe-Promenade
Runde 3
19.02 Uhr

Letzte Kurve vor der Ziel-Geraden.

Höheweg
Runde 3
19.02 Uhr

Am Ende konnten einige noch richtig toll sprinten. Wenn auch nicht die ganzen 200 Meter bis ins Ziel.

Höheweg
Runde 3
19.03 Uhr

Da kam ich dann doch schneller im Ziel. Lange Beine zahlen sich doch immer wieder aus.

Höheweg
Finish
19.03 Uhr

5:43 Minuten für die dritte Runde, machte 18:12 Minuten insgesamt, was wiederum einen Schnitt von 4:19 Min/Km hieß. Die letzte Runde dabei mit 4:04 Min/Km.

Höheweg
Finish
19.04 Uhr

Das kommt dabei raus, wenn ich total müde bin und nur mal eben noch etwas laufen will.

Höheweg
Finish
19.04 Uhr

In der Finisher-Liste tauche ich mangels Netto-Zeit mit 18:28 Minuten auf. Auch das wäre noch sehr schnell gewesen.

Höhematte
19.06 Uhr

Statt Medaille und Urkunde gab es eine Trinkflasche und einen Beutel. Eine Medaille wäre mir zwar lieber gewesen, aber man kann nicht alles haben.

Höheweg
19.08 Uhr

Der schnellste Läufer war in nur 15:19 Minuten im Ziel gewesen. Der letzte Läufer kam nach 38:49 Minuten über die Ziellinie.

Höheweg
19.08 Uhr
Höheweg
19.10 Uhr

Eine spaßige Veranstaltung. Kam man ruhig mitmachen, auch wenn man den Jungfrau- Marathon am Tag danach mitläuft.

Höheweg
19.10 Uhr
Höhematte
19.10 Uhr

Beim Jungfrau-Marathon ging es dann dort hoch. Eben auf den Jungfrau. Zwar nicht ganz bis nach oben, aber zumindest so viel, daß man Respekt haben durfte.

Aber das erzähle ich in einer anderen Geschichte.

Zurück zur Hauptseite Jungfrau-Marathon 2017
(c) 2017 by Scat-Soft