30a Venicemarathon 2015
25
. Oktober 2015

5. Marathon (2) - Von Marghera nach Venezia

Wichtiger Hinweis: Alle Bilder dieser Internetseite sind mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine schriftliche Genehmigung nicht für
kommerzielle Zwecke verwendet werden. Bei nicht-kommerzieller Nutzung, z.B. auf anderen privaten Internetseiten, bitte ich
um kurze Mitteilung sowie um einen Quellenverweis auf meine Homepage. Vielen Dank.

Fotos vom 25. Oktober 2015

Via Fratelli Bandiera
11.41 Uhr / Km 21,6

Nach gut drei doch recht unansehnlichen Kilometern wurde es nun wieder grün und wohnlich.

Via Fratelli Bandiera
11.41 Uhr / Km 21,7

Und auch ein paar Fans waren an der Strecke.

Piazzale Martiri Glullani e Dalmati delle Fobie
Via Nicolò Tommaseo
11.47 Uhr / Km 22,8

Ich wurde nicht schneller, aber war nun wie so oft stetig mit deim Überholen anderer Läufer beschäftigt.

Via Nicolò Tommaseo
11.48 Uhr / Km 23,0

Die Gruppe hier um Caro war allerdings ein wenig widerspenstig.

Piazza del Mercato
11.50 Uhr / Km 23,3

Aber irgendwann hatte ich auch sie überholt.

Piazza del Mercato
11.50 Uhr / Km 23,4

Super! Live-Musik! Und wer wollte: Pizza!

Piazza del Municipio
11.51 Uhr / Km 23,5

Das erinnerte mich daran, daß ich für meine Tochter noch eine Zeitschrift suchen sollte. Aber nicht jetzt und hier.

Piazzale Lazzaro Giovannacci
11.53 Uhr / Km 23,9

Das sah nach Erfrischung aus. Es war zwar nicht zu warm, sondern eher prima Laufwetter, aber so eine kleine Abkühlung hätte ich schon gerne genossen.

Via Giorgio Rizzardi
11.54 Uhr / Km 24,0

Aber ich lief ungeduscht weiter.

Stazione Venezia Mestre
11.56 Uhr / Km 24,5

Und dann gab es doch noch ein paar Höhenmeter auf einem bis hierher völlig flachen Kurs.

Stazione Venezia Mestre
11.57 Uhr / Km 24,6

Tolle Atmosphäre unter den Schienen des Bahnhofs.

Stazione Venezia Mestre
11.57 Uhr / Km 24,6
Via Dante
11.58 Uhr / Km 24,8

Der britische Marathon-Fanclub. Die machten ganz schön Stimmung.

Via Dante
11.59 Uhr / Km 25,0

2:17:09 Stunden. Machte 27:23 Minuten für die fünf Kilometer zuvor. Das war 32 Sekunden schneller als die fünf Kilometer zuvor. Das Überholen machte also doch etwas aus.

Via Dante
12.00 Uhr / Km 25,1

Nun war schon deutlich mehr als die Hälfte geschafft. Und wenn man berücksichtigt, daß ab Kilometer 32 noch zwei ganze eigene Rennen folgen sollte, war man schon in einer Art Schußakkord.

Via Dante
12.02 Uhr / Km 25,5

Wasser in roten Bechern? Echt jetzt? Sieht aus als könnte es Cola sein und ist nur Wasser? Schräger Humor ist das...

Via Dante
12.02 Uhr / Km 25,5
Via Rosa

12.04 Uhr / Km 25,8

Plötzlich hatten wir das Stadtzentrum von Venezia-Mestre erreicht und die Straßenränder waren voll.

Largo Divisione Julia
12.04 Uhr / Km 25,9
Via Alessandro
12.04 Uhr / Km 25,9

Da sah ich doch noch gut aus. Kein Grund also, sich wegen der vier Stunden Sorgen zu machen.

Wie man rechts hinter mir sehen kann hatte sich Caro zwar überholen aber nicht abschütteln lassen. Ich machte dennoch zwischen Halbmarathon und Km 30 satte 119 Plätze gut. Also alle 75 Meter einen Läufer.

Foto: MarathonFoto

Via Alessandro
12.05 Uhr / Km 26,1
Largo Divisione Julia
12.05 Uhr / Km 26,2

So viele Leute ließen die Beine doch gleich etwas leichter laufen. Zumindest für diesen Abschnitt.

Piazza XXVII Ottobre
12.07 Uhr / Km 26,5
Via Guglielmo Pepe
12.08 Uhr / Km 26,6

Kurz hatte ich darüber nachgedacht, mir an der Tankstelle Coca-Cola zu kaufen, verwarf die Idee aber doch wieder.

Via Guglielmo Pepe
12.09 Uhr / Km 26,8

"I Marinai D'Italia ai Caduti del Mare".

Via Forte Marghera
12.10 Uhr / Km 27,0

Oh... endlich wieder ein Fluß.

Via Forte Marghera
12.10 Uhr / Km 27,0

Naja, war nicht direkt ein Fluß, sondern nur ein Hafen in Form eines Stichkanals.

Via Forte Marghera
12.10 Uhr / Km 27,1

Da vorne war es schon gar nicht mehr sehr weit bis zur Lagune, aber so schnell sollten wir diese noch nicht erreichen.

Via Forte Marghera
12.12 Uhr / Km 27,4

Caro???

Viale San Marco
12.15 Uhr / Km 28,0

Vorsicht Schienen.

Viale San Marco
12.16 Uhr / Km 28,1

Es ist schon seltsam. Da sind sie und man sieht sie und sie führen auch völlig überraschungsfrei immer geradeaus und trotzdem tritt man garantiert rein.

Viale San Marco
12.18 Uhr / Km 28,5

Ganz allmählich wurde es nun wieder Grüner. Stadt raus, Park rein.

Viale San Marco
12.18 Uhr / Km 28,5
Viale San Marco
Ponte Parco San Giuliano
12.19 Uhr / Km 28,6

Oh... Brücke. Da rüber?

Ponte Parco San Giuliano
12.19 Uhr / Km 28,7

Okay... dann also über die Brücke laufen.

Ponte Parco San Giuliano
12.20 Uhr / Km 28,8

Die Höhenmeter machten die Beine problemlos mit. Die Kondition war also noch in Ordnung.

Ponte Parco San Giuliano
12.20 Uhr / Km 28,8
Ponte Parco San Giuliano
12.21 Uhr / Km 28,9

Rechts und links von der Brücke war nichts tolles zu sehen (außer man steht auf Schnellstraßen).

Ponte Parco San Giuliano
Parco San Giuliano
12.21 Uhr / Km 29,0
Parco San Giuliano
12.22 Uhr / Km 29,1

Den Park kannte ich schon ein wenig, denn hier hatte am Vortag die Marathon-Messe stattgefunden.

Parco San Giuliano
12.22 Uhr / Km 29,2
Parco San Giuliano
12.23 Uhr / Km 29,4

So ein Park im Grunde ja eine nette Sache, aber dieser Park hier war doch recht langweilig.

Parco San Giuliano
12.24 Uhr / Km 29,5

Außer grüner Wiese, ein paar vereinzelter Bäume, Werbebanden und noch ein paar Höhenmeter gab es hier wenig zu entdecken.

Parco San Giuliano
12.26 Uhr / Km 29,9

Bergab... immerhin. Und schon mal das fröhliche Gesicht vorbereiten, denn da vorne lauerte der nächste Fotograf.

Parco San Giuliano
12.26 Uhr / Km 29,9

Naja... hatte ansatzweise geklappt mit dem fröhlichen Gesicht.

Foto: MarathonFoto

Parco San Giuliano
12.27 Uhr / Km 30,0

2:44:39 Stunden. Immer noch unter dem Schnitt von 5:30 Min/Km und damit klar Kurs unter vier Stunden.

Zumindest theoretisch. Ich hatte die zuletzt so heikle Marke Km 33 noch nicht hinter mich gebracht. Und ich wußte, daß es auf den berüchtigten letzten 3,2 Kilometern von Venedig noch schwierig werden würde.

27:29 Minuten für die fünf Kilometer zuvor. Nur neun Sekunden langsamer als die fünf zuvor.

Parco San Giuliano
12.28 Uhr / Km 30,1

Also erst einmal schön trinken...

Parco San Giuliano
12.28 Uhr / Km 30,1

... und zumindest eine Orange und etwas Banane in den Mund...

Parco San Giuliano
12.29 Uhr / Km 30,3

... und weiter ging es. Immer noch ganz schön öde.

Parco San Giuliano
12.30 Uhr / Km 30,5

Vor dem Zelt, in dem es am Vortag die Startnummern gab spielt eine Band in KISS-Verkleidung. Oder es war KISS selbst... habe ich nicht herausgefunden.

Parco San Giuliano
12.31 Uhr / Km 30,7

Immerhin gab es hier eine Toilette. Die wurde schnell benutzt und dann ging es weiter.

Via San Giuliano
12.33 Uhr / Km 31,0

Der Park war geschafft. Es folgte kurz ein klein wenig Begegnungsverkehr...

Via San Giuliano
12.35 Uhr / Km 31,4

Und wieder eine Brücke. Dieses Mal ging es über ein paar Kanäle.

Via San Giuliano
12.36 Uhr / Km 31,5
Via San Giuliano
12.36 Uhr / Km 31,6

Und wieder bergab.

Via della Libertà
12.38 Uhr / Km 31,9

Und damit hatten wir die direkte Zugangsstraße zur Lagunenstadt Venedig erreicht.

Via della Libertà
12.38 Uhr / Km 32,0

Die nächsten vier Kilometer würde es nun ausschließlich geradeaus über die Lagune gehen.

Via della Libertà
12.40 Uhr / Km 32,3

Kurze Zeit noch mit Boden unter den Füßen...


Ponte della Libertà
Via della Libertà
Canottieri Mestre
12.42 Uhr / Km 32,6

... und dann über die 3850 Meter lange Brücke, die die einzige Verbindung der Lagunenstadt mit dem Festland darstellt und von Autos und der Eisenbahn befahren werden kann.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.42 Uhr / Km 32,7
Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.43 Uhr / Km 33,0

Das war zwar schon etwas besonderes, aber nicht sehr abwechslungsreich.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
Isola die San Giuliano
12.44 Uhr / Km 33,2

Man hatte auf der Strecke schon so viele Eindrücke gesammelt und wußte, daß das große Finale noch vor einem lag, da war die lange Brücke etwas ernüchternd.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.45 Uhr / Km 33,3
Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.45 Uhr / Km 33,4

Ich machte dann, was ich am besten kann: ich überholte und überholte. Das brachte Abwechslung.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.47 Uhr / Km 33,7

Nebenbei konnte man auch regelmäßig Züge auf dem Weg von oder nach Venedig beobachten...

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.47 Uhr / Km 33,7

... und mit denen Fotos machen.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.49 Uhr / Km 34,0

Und wieder ein Kilometer geschafft.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.50 Uhr / Km 34,1
Ponte della Libertà
Via della Libertà
Per i Caduti della Libertà
12.52 Uhr / Km 34,4
Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.55 Uhr / Km 35,0

3:12:44 Stunden war ich nun unterwegs. Die siebten fünf Kilometer hatte ich in 28:05 Minuten gelaufen. Das war 36 Sekunden langsamer als die sechsten fünf. Aber ich hatte trotzdem 208 Plätze gutgemacht.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.55 Uhr / Km 35,0

Vorletzte Verpflegung vor dem Ziel.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.55 Uhr / Km 35,0

Und wieder gab es jede Menge Wasser in der Flasche.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.55 Uhr / Km 35,0

Farblich passend. :-)

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.55 Uhr / Km 35,0

Was den Getränken an Vielfalt fehlte, machte das Futterbuffet in Teilen wieder wett.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.55 Uhr / Km 35,0
Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.56 Uhr / Km 35,1

Frisch gestärkt konnte es dann weitergehen. Bis zum Ende der Brücke waren es keine anderthalb Kilometer mehr. Die Anspannung unf Vorfreude stieg und stieg.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.56 Uhr / Km 35,1

Wie das hier wohl aussieht, wenn auch die anderen drei Viertel des Feldes hier durch gelaufen sind?

Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.58 Uhr / Km 35,5

Allmählich waren die ersten Häuser zu erkennen. Noch gut ein Kilometer.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
Isola San Secondo
12.59 Uhr / Km 35,6
Ponte della Libertà
Via della Libertà
12.59 Uhr / Km 35,7

Bevor es dann in die Stadt ging, wollte ich aber noch diesen Bus überholen, der sehr langsam neben dem Feld her fuhr. Den brauchte ich nicht auf noch mehr Fotos.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.01 Uhr / Km 36,0

Bei Kilometer 36 war schon das Ende der Ponte della Libertà zu sehen.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.01 Uhr / Km 36,1

Die Häuser des Stadtteils Cannaregio im Hintergrund.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.01 Uhr / Km 36,1

Hier trennten sich Straße und Bahntrasse.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.02 Uhr / Km 36,2

Die Bahntrasse führt flach weiter bis zur Stazione di Venezia Santa Lucia...

Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.02 Uhr / Km 36,2

... wir Läufer sammelten noch ein paar Höhenmeter.

Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.02 Uhr / Km 36,2
Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.03 Uhr / Km 36,2
Ponte della Libertà
Via della Libertà
13.03 Uhr / Km 36,3

Der nördliche Ausläufer des berühmten Canale Grande. Den würden wir ja später noch einmal erleben.

Direzione Porto Marittimo
13.05 Uhr / Km 36,7

Weiter ging es neben der Stelzenbahn des Venice People Movers (das Ding heißt tatsächlich so!!) über einen Parkplatz.

Direzione Porto Marittimo
13.06 Uhr / Km 36,9

Auf die Kanäle mußte man noch etwas warten.

Direzione Porto Marittimo
13.06 Uhr / Km 37,0

Noch ein Kilometer weniger bis ins Ziel.

San Andrea
13.07 Uhr / Km 37,2

Es folgte ein Hinterhof.

Calle Dietro Ai Magazzini
Chiesa Sant'Andrea della Zirada
13.08 Uhr / Km 37,3

Dann gab es doch immerhin schon einmal etwas Wasser und eine Kirche.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.08 Uhr / Km 37,3
Calle Dietro Ai Magazzini
13.10 Uhr / Km 37,6

Im Hintergrund ein kleiner Teil des riesigen Hafens für Kreuzfahrtschiffe.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.11 Uhr / Km 37,7

Einige der Läufer waren sicherlich auch auf diesem Wege nach Venedig angereist.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.12 Uhr / Km 38,0

Und noch ein Kilometer geschafft. Die Nervosität auf das große Finale stieg immer weiter an.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.12 Uhr / Km 38,1
Calle Dietro Ai Magazzini
13.13 Uhr / Km 38,3

Immer noch kein Wasser zu sehen. Dafür noch mehr Häuser im Hafen.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.14 Uhr / Km 38,4

Und als man dann endlich am Wasser war, dann war da ein hoher Zaun dazwischen.

Calle Dietro Ai Magazzini
San Basilio
13.15 Uhr / Km 38,5

In Venedig weiß man ganz offenbar, wie man die Spannung auf die Spitze treibt.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.16 Uhr / Km 38,7

Aus der Ausschreibung wußte ich, daß dieser letzte Verpflegungsstand kurz vor dem Anfang dessen lag, was ich noch während des Laufes Finale Grande tauften würde.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.16 Uhr / Km 38,7

Aber vorher noch etwas Wasser. Ganz clever: hier gab es keine Flaschen mehr, die man mitnehmen und dann in einem der Kanäle hätte entsorgen können.

Calle Dietro Ai Magazzini
13.16 Uhr / Km 38,7

Okay. Die Wasserreserven aufgefüllt, Der Akku der Kamera gewechselt. Dann konnte es ja losgehen.

Noch 3,5 Kilometer bis ins Ziel.

Fortsetzung:
6. Marathon (3): Finale Grande

                             

Zurück zur Hauptseite Venicemarathon
(c) 2016 by Scat-Soft