Mein (subjektives) Marathon-Ranking

 

Helmut-Jung-Gedächtnis-Marathon Kaltenkirchen

3x gelaufen: 2014 bis 2016
Organisation 8 P. Anmeldung online, Startnummern vor Ort, Urkunden im Internet. Der Platz am Freibad ist für einen Marathon im Sommer optimal. Der Eintritt ins Freibad ist zwar nicht offiziell in der Startgebühr mit enthalten, allerdings gibt s auch keine Kontrollen zwischen den Veranstaltungszelten um dem Schwimmbecken. Was mir aber fehlte war gerade bei dem heißen Wetter eine Wanne mit Wasser, wo man sich hätte abkühlen können.
Strecke 8 P. 10 Runden durch die Natur. Da geht es sehr abwechslungsreich zur Sache. Wald und Wiese, am Baggersee entlang, oft befestigte Wege, ein wenig Asphalt, teils über Gras oder gleich über Stock und Stein. Da muß man durchaus aufpassen, wo man hinläuft. Dazu kommen etliche Höhenmeter. Überholen ist auf Grund der teilweise sehr schmalen Wege nicht überall problemlos möglich. Schöne Strecke, aber eben 10 Runden.
Stimmung 4 P. Beim Start ein erstaunlich großes Publikum, dann aber stark abnehmend. Später sind fast nur noch die Läufer und Helfer unter sich und so feuert man sich eben gegenseitig an.
Verpflegung 9 P. Es gab einen Verpflegungsstand, an dem man es sich richtig gut gehen lassen konnte. Da blieben nur sehr ausgefallene Wünsche unerfüllt. Auch nach dem Ziel konnte man hier zuschlagen oder sich eine für Läufer kostenlose Mahlzeit abholen, wo es morgens schon lecker Frühstück gab. Bei der Hitze wäre eine Erfrischungsstelle zwischendurch schön gewesen.
Finish 4 P. Nach der zehnten Runde bog man von der Strecke in den Zielkanal ab, der schön mit vielen Länderflaggen geschmückt war. Nicht wirklich spektakulär, aber nett gemacht.
Gesamt: 33 Punkte
 

Zurück zur Hauptseite
(c) 2015 by Scat-Soft