Mein (subjektives) Marathon-Ranking

 

Wrocław-Marathon

1x gelaufen: 2012
Organisation 5 P. Die Anmeldung könnte man ruhig auch in anderen Sprachen als Polnisch anbieten. Andere Informationen wurden per Internet-Übersetuung ins Deutsche oder Englische übersetzt. Das war dann sehr lustig, aber nur bedingt hilfreich. Meine Überweisung blieb vier Monate verschollen, aber am Ende klappte auch das noch. Vor Ort könnte man ein paar mehr Hinweisschilder aufbauen. Vor allem zur Kleiderbeutelabgabe. 
Obwohl man als ausländischer Läufer in der höchsten Preiskategorie angesiedelt wird, kostet der Start umgerechnet nur € 14,00! Dafür gibt es den Lauf, volle Verpflegung, Medaille, Urkunde, Pasta-Party, Suppe nach dem Lauf und ein Finisher-Shirt. Bei vielen deutschen Veranstaltungen ist alleine das Shirt teurer. Da sieht man über die eine oder andere Kleinigkeit gerne hinweg.
Strecke 9 P. Start und Ziel vor dem Olympiastadion (welches aber kein echtes Stadion ist). Dazwischen läuft man eine schöne große Runde durch die Stadt, wobei so ziemlich jede Sehenswürdigkeit passiert wird. Als Höhepunkte der Lauf über die Most Milenijny und über den Rynek.
 Stimmung 6 P. Ab und an standen mal Leute an der Strecke und manche feuerten einen sogar an. Insgesamt war aber eher weniger los. Immerhin gab es ein paar organisierte Party-Punkte. Da wurde gute Stimmung gemacht. Richtig laut wurde es aber erst auf der Zielgeraden.
Verpflegung 8 P. Das übliche. Alle 2,5 Kilometer. Wasser, Iso und später auch Obst. Am Vortag eine leckere Paortion Pasta und nach dem Lauf Suppe.
Finish 9 P. 200 Meter schöne Allee unter Bäumen und ganz am Ende der Zielbogen. Das hat schon was. Dazu viele Zuschauer und gute Stimmung. Das paßt.
Gesamt: 37 Punkte

 

Zurück zur Hauptseite
(c) 2013 by Scat-Soft