Mein (subjektives) Marathon-Ranking

 

Stadtpark-Marathon

1x gelaufen: 2011
Organisation 3 P. Die Anmeldung war aufwändig. Mit vorläufiger Anmeldung und endgültiger Anmeldung und Registrierungsnummer. Mächtig Aufwand für 31 Starter. Dafür gab es vor Ort dann weder eine Kleideraufbewahrung, noch Parkplätze, noch Urkunden, noch Medaillen. Und für jede der gelaufenen Runden durfte man sich mit einem weiteren Kordelband behängen und am Ende wurden die nicht einmal kontrolliert. Und dann selbst von den Frühbuchern € 25,00 haben wollen.
Strecke 5 P. Nach diversen Änderungen und verschiedenen Karten auf der Homepage entschied man sich am Ende doch für die 10-Runden-Variante auf der Planetarium-Seite des Stadtparks. Die Strecke ist im Grunde sehr hübsch, aber nach 10 Runden und 75% im Wald und bei jeder Runde auch eine Stadion-Runde auf der Jahnkampfbahn wird es doch etwas langweilig. Und nicht nur, weil ich die Strecke direkt vor meiner Haustür ständig im Training ablaufe.
Stimmung 3 P. Auf der Jahnkampfbahn war besonders beim Start einiges los und auch nach vier Stunden waren noch Zuschauer da, die brav Applaus spendeten. Auf der Strecke gab es ganze vier Zuschauer, die allerdings nicht alle die volle Distanz gingen.
Verpflegung 9 P. Bei Start und Ziel gab es einen Verpflegungsstand. Dort gab es Wasser, Iso und Bananen, die einem fast mitlaufend gereicht wurden. Daß man direkt zuvor das rundenzählende Kordelband in die Hand bekam, machte das Hantieren mit dem Getränk etwas schwierig. Wegen der hohen Temperaturen ab Runde 8 eine Wasserfontaine der Feuerwehr kurz vor Kilometer 3. Im Ziel dann eine nette Auswahl aus dem Angebot vom Sponsor Wittenseer Quelle.
Finish 6 P. Stadion ist schon einmal immer gut, auch wenn ich die Jahnkampfbahn aus dem Training ja bestens kenne. So mit Zuschauern auf der Tribüne (auch dem Überrang) hat es allerdings was.
Gesamt: 26 Punkte
 

Zurück zur Hauptseite
(c) 2013 by Scat-Soft