USA-Galerie 50
Laufen in New York City

Also für eine Großstadt ist New York geradezu ein Lauf-Eldorado. Alleine im Central Park (wo ich gelaufen bin) kann man
stundenlang laufen, ohne einen Weg zu wiederholen (sofern man mit der Orientierung klar kommt). Aber auch sonst gibt es
entlang Hudson und East River endlose Laufwege, von den vielen Brücken gar nicht zu spechen.

Fotos vom 30. Oktober 2009

Wichtiger Hinweis: Alle Bilder dieser Internetseite sind mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine schriftliche Genehmigung nicht für
 kommerzielle Zwecke verwendet werden. Bei nicht-kommerzieller Nutzung, z.B. auf anderen privaten Internetseiten, bitte ich
 um kurze Mitteilung sowie um einen Quellenverweis auf meine Homepage. Vielen Dank.

Grand Army Plaza

Mein Lauf begann mit einer Trainingsrunde zusammen mit der InterAir-Laufgruppe. Dafür gibt es im Marathon-Bereich eine eigene Seite.

Link:
InterAir-Lauf, 30.10.2009

The Pont / Central Park
Unterwegs auf dem Central Park Center Drive
Blick auf die Skyline von Central Park West (unterwegs auf dem Central Park Center Drive)
West Drive / Central Park

Hier wurden gerade die Tribünen für den New-York-City-Marathon zwei Tage später aufgebaut. Da konnte ich schon einmal Probe laufen.

Tavern on the Green / Statue Fred Lebow nahe der Finish-Line des New-York-City-Marathons (West 67th Street / West Drive)
Statue Fred Lebow & Ich

"Few things in life match the thrill of a marathon."

The Mall

Nachdem die InterAir-Gruppe nach 4,41 Km und 28:22 Minuten den Lauf beendete, begann ich noch eine Extra-Runde durch den Central Park. Da ich alleine nicht so viel Platz brauchte wie die knapp 200 Leute starke Gruppe, konnte ich nun auch die kleinen Wege erkunden.

Bei The Mall

Herbstfarben im Central Park

Auf der Bethesda Terrace

An Mitläufern mangelt es einem in Central Park nie. An der Orientierung dagegen schon. Ich kam hier dreimal vorbei.

Der Central Park sieht nur bei Google Earth und auf dem Falk-Plan flach aus. In Wahrheit geht es fast überall rauf und runter.
The Lake bei Bethesda Terrace
The Lake bei Bethesda Terrace / Blick auf die Skyline von Central Park West
Laufweg in Richtung Belvedere Castle
Belvedere Lake / Turtle Pond

Solche hübschen Ausblicke findet man ständig rechts und links des Weges.

Kurz vor dem Belvedere Castle

Das kleine Schloß liegt natürlich auch auf einem Hügel

The Ramble

Immerhin ist man nicht nur auf die meist gut gepflasterten Wege angewiesen, sondern darf auch solche Wege hier ganz offiziell nutzen. Auf Grund der hohen Anzahl von Wachleuten im Park kann ich vor Off-Road-Läufen abseits der Wege nur warnen.     

The Lake / Skyline von Central Park West (nahe der Bow Bridge)

Man muß wohl ein paare Male den Central Park belaufen haben, um nicht ständig staunend und fotografierend stehen zu bleiben.

The Ramble

Ein schönes Laufen durch den dichten Wald.

Bow Bridge / The Lake

Erst kreuz und quer durch the Ramble und dann über die Bow Bridge...

The Lake / Skyline von Central Park West (nahe der Bow Bridge)

... und dann der Ausblick...

The Lake / Skyline von Central Park West (nahe der Bow Bridge)

... ach...

The Lake / Skyline von Central Park West (nahe der Bow Bridge)

... man ignoriert völlig, daß man auch im hintesten Teil des Parks immer noch die ständig hupenden Autos der Stadt hören kann.

The Beresfort / The Lake
Laufweg vom Loeb Boathouse zurück in The Ramble
Laufweg entlang The Lake
Und noch eine Runde durch The Ramble. Hin und her und rauf und runter. Einfach nur laufen. Orientieren ist hier eh zwecklos, aber irgendwo kommt man schon raus.
The Ramble

Hmmm... hübsche Brücke. Wenn man jetzt noch wüßte, wo die hinführt. Aber vermutlich bin ich kurz zuvor selbst drüber gelaufen. 

The Ramble

Noch eine Brücke. Die sieht anders aus.

The Lake (?)

Vielleicht sollte ich doch mal die Orientierung wiederfinden. Ich kann ja nicht schon zwei Tage vor dem Marathon einen Marathon laufen. Gelohnt hätte es sich aber schon. 

Central Park West

Hier geht es raus. Das war so Höhe west 72th Street.

Noch einen kleinen Abstecher in den Park hinein, weil die Senke so schön zu laufen war...
... und dann raus aus dem Park auf die Straße. Entlang des Central Park West konnte man sich dann nicht mehr verlaufen.
Nur 16 Blocks bis zum Columbus Circle. Für die Pasta Party stand ich hier 40 Minuten auf dem Weg, am Marathon-Tag kämpfte ich mich ewig durch die Massen von Menschen, jetzt ging aber alles schnell.
Columbus Circle

Von nun an mußte ich mich durch den Verkehr kämpfen. Das war allerdings einfacher, als man es glauben mag, dann der ständig stockende Verkehr bot viele Chancen, sich einfach mal durch die Autos zu schlängeln. Wer achtet schon auf Ampeln???

7th Avenue / West 58th Street

Überhaupt... was denn für ein Verkehr???

6th Avenue / West 55th Street

Diese athletische Lady kam ganz plötzlich aus einem Haus, raste dann vor mir her und blieb nach kaum 100 Metern stehen. Hmm...

6th Avenue / West 52nd Street
(Blick auf die Radio City Music Hall)

Es waren nicht viele Leute auf der Straße, da konnte man ganz gut durchkommen.

6th Avenue / West 49th/50st Street

Vor dem Rockefeller Center. 

West 47th Street / 6th-7th Avenue

Nun ging es auf direktem Wege zum Times Square

Duffy Square / Times Square
(7th Avenue / West 46th Street)

Hier wurde es mit dem Laufen natürlich etwas eng, aber wenn man schon einmal durch New York rennt, dann sollte man auch den Times Square mitnehmen.

Times Square
(Broadway / West 43rd Street)

Eine lange Runde drehte ich über die beiden Plätze, die durch die Kreuzung von 7th Avenue und dem Broadway gebildet werden. 

Duffy Square / Times Square
(7th Avenue / Broadway / West 45th Street)

Huh? Laufen UND Fotos? Das kam wohl selbst den sonst so ziemlich alles gewohnten New Yorkern seltsam vor.

Duffy Square / Father Duffy Statue (Broadway / 7th Avenue / West 47th Street)

Auf zum finalen Sprint die Treppen rauf.

Duffy Square / Times Square (7th Avenue / Broadway / West 44th-46th Street)

Geschafft. Naja... so viele Stufen waren es dann doch nicht, aber rutschig waren sie.

Duffy Square / Times Square (7th Avenue / Broadway / West 44th-46th Street)

Mein Solo-Lauf dauerte 61:49 Minuten und ging über 11,06 Kilometer. Die längeren Foto-Pausen hatte ich da allerdings rausgestoppt. Tempo: 5:35 Min/ Km.

Einschließlich des InterAir-Laufs war ich 1:30:11 Stunden und 15,47 Kilometer unterwegs. Das machte 5:49 Min/Km.

Zurück zur Hauptseite USA
Zurück zur Hauptseite New York City
(c) 2010 by Scat-Soft