Klimastreik Hamburg
21. Februar 2020

Seit Anfang 2020 streikten auch in Hamburg (fast) jeden Freitag die Schülerinnen und Schüler für
einen Wandel in der Klimapolitik. Am15. März 2019, am 24. Mai 2019, am 20. September 2019 und
am 29. November 2019 wurde zudem zum globalen Klimastreik aufgerufen.

Am 21. Februar 2020 gab es in Hamburg zwei Tage vor der Bürgerschaftswahl zudem eine große
Klimademo unter dem Motto #HamburgWähltKlima.

Wichtiger Hinweis: Alle Bilder dieser Internetseite sind mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine schriftliche Genehmigung nicht für
kommerzielle Zwecke verwendet werden. Bei nicht-kommerzieller Nutzung, z.B. auf anderen privaten Internetseiten, bitte ich
um kurze Mitteilung sowie um einen Quellenverweis auf meine Homepage. Vielen Dank.

Fotos vom 21. Februar 2020

Glacischaussee
14.53 Uhr

Sammlungsort dieses Mal war die Glacischaussee direkt am Heiligengeistfeld.

Glacischaussee

Die Organisation war wie jedes Mal sehr gut, Polizei war kaum im Einsatz. Bei anderen Demos in Hamburg ist das Verhältnis Polizei zu Teilnehmern schon mal nahe 1:1.

Glacischaussee

Nur mit dem Zeitmanagement hat man echte Probleme. Im Radio und in der Zeitung stand was von 12 oder 13 Uhr, die Homepage FridaysForFuture schrieb 14 Uhr, das wurde auf 15 Uhr verschoben.

Glacischaussee

FridayForFuture-Demos sind für begleitende Polizisten auf der einen Seite nett, weil mit Gewalt nicht zu rechnen ist. Allerdings mit pünktlichem Feierabend auch nicht.

Glacischaussee

Auf der Bühne sorgte "Fettes Brot" für Unterhaltung.

Glacischaussee
Glacischaussee
15.16 Uhr

Dann wurden die Regeln für den Demo-Zug verlesen und Greta angekündigt...

Glacischaussee
15.24 Uhr

... und als dann eine Weile gar nichts mehr passierte, setzte sich der Demonstrations-Zug in Bewegung.

Glacischaussee
Glacischaussee
Glacischaussee
Glacischaussee
Glacischaussee
Ludwig-Erhard-Straße
Ludwig-Erhard-Straße
Ludwig-Erhard-Straße

An der Hauptkirche St. Michaelis ging es vorbei.

Ludwig-Erhard-Straße
Ludwig-Erhard-Straße
Ludwig-Erhard-Straße
Ludwig-Erhard-Straße
15.49 Uhr

 

Ludwig-Erhard-Straße
Fotos von der Brücke der U-Bahn-Haltestelle Rödingsmarkt. Wenn die so ähnlich aussehen wie die Zeitungs-Bilder, dann liegt das daran, daß die Zeitungs-Fotografen auch dort oben standen.

 

U-Bahn-Haltestelle Rödingsmarkt
16.00 Uhr

Prominenz war auch mit dabei. Lange blieb sie natürlich nicht unerkannt.

Rödingsmarkt

20000 Teilnehmer zählte die Polizei, 60000 die Veranstalter. 50000 waren es mindestens.

Rödingsmarkt
Willy-Brandt-Straße

Auf der sehr breiten Ludwig-Erhard-Straße reichte der Demo-Zug 600 Meter zurück (soweit konnte man gucken). Durch die Innenstadt wurde es nun enger.

Rathausmarkt
16.14 Uhr
Rathausmarkt
Rathaus Hamburg
Jungfernstieg
Jungfernstieg

Irgendwo zwischen Ludwig-Erhard-Straße / Rödingsmarkt und Jungfernstieg verließen Greta und Luisa die erste Reihe der Demonstration.

Jungfernstieg
Jungfernstieg
Jungfernstieg
Jungfernstieg
Jungfernstieg
Jungfernstieg
Jungfernstieg
Jungfernstieg
Außenalster
Jungfernstieg
Neuer Jungfernstieg
Gänsemarkt
Valentinskamp
Valentinskamp
Valentinskamp
Dragonerstall
Laeiszhalle
Johannes-Brahms-Platz
Laeiszhalle
Glacischaussee
17.18 Uhr

Der Demonstrationszug endete nach 4,2 Kilometern vor der Bühne am Glacischaussee.

Glacischaussee
17.19 Uhr

Dann kam auch endlich Greta Thunberg auf die Bühne.

Glacischaussee

Die Bühne selbst konnte ich nicht einsehen. Auch wenn ich nur 30 Meter entfernt stand, waren die zu viele Plakate.

Glacischaussee

Ich fotografierte daher die Videoleinwand ab.

Glacischaussee
17.27 Uhr

Zum Abschluß kam dann noch Luisa Neubauer auf die Bühne.

Glacischaussee

Was am Ende fehlte war ein Hinweis darauf, was man denn nun wählen sollte. Klima stand so direkt ja nicht zur Wahl.

Nach Luisas Rede sollte man weder der SPD, den Grünen, der CDU, der FDP, der Linken noch der AfD trauen, weil die alle nicht hinter den Zielen von FridaysForFuture stehen. Ja, das wußte ich schon vorher. Aber wo soll das Kreuz hin?

Glacischaussee
17.39 Uhr

Der Nachhause-Weg wurde beschwerlich. Die U1 und U3 fuhren beide nicht. Eine Super-Eigenwerbung des HVV. So drängelte sich alles in der S-Bahn.

Das wäre aber nicht notwendig gewesen. Die Veranstaltung war auch so erinnerungswürdig genug gewesen. 

Am 24. April 2020 kommt der nächste globale Klimastreik. Dann machen wieder alle mit.

Ergebnis der Bürgerschaftswahl Hamburg, 23. Februar 2020:
SPD 39,2% / Grüne 24,2% / CDU 11,2% / FDP 4,96% / Linke 9,1% / AfD 5,3% / Sonstige 6,1% 

Zurück zur Hamburg-Hauptseite
(c) 2020 by Scat-Soft